Pinola muss sich gedulden

SID
Mittwoch, 25.01.2012 | 16:15 Uhr
Javier Pinola wird sich nach seiner Schambeinentzündung weiter gedulden müssen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Abwehrspieler Javier Pinola muss sich wegen der Folgen einer Schambeinentzündung weiter gedulden und wird erst später als geplant wieder für den 1. FC Nürnberg spielen können.

Derzeit wird der Argentinier zwar schrittweise ins Training integriert und sei schon wieder gut dabei, wie Trainer Dieter Hecking am Mittwoch betonte, doch "ich rechne erst Ende Februar mit ihm".

Ursprünglich hatte der 28 Jahre alte Außenverteidiger geplant, schon am 12. Februar im Auswärtsspiel beim FC Augsburg mitwirken zu können. Er kam für den Club bereits seit dem 12. Spieltag nicht mehr zum Einsatz.

Feulner zurück im Kader

Dagegen ist Markus Feulner nach seiner Gelbsperre wieder dabei.

Er soll am Freitag (20.30 Uhr) in der Partie bei Hannover 96 als Rechtsverteidiger aushelfen.

Die etatmäßigen Außenverteidiger Timothy Chandler (Rot-Sperre) und Juri Judt (Bänderverletzung) fehlen weiterhin.

Der Kader des 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung