Geldstrafen für Huub Stevens und Rico Schmitt

SID
Montag, 16.01.2012 | 14:59 Uhr
Schalke-Trainer Huub Stevens wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro verdonnert
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Die Trainer Huub Stevens und Rico Schmitt sind vom Deutschen Fußball-Bund zur Kasse gebeten worden.

Schalke-Coach Stevens muss 8.000 Euro zahlen, weil er sich im Heimspiel gegen Werder Bremen am 17. Dezember 2011 "unsportlich gegenüber dem Schiedsrichtergespann um Manuel Gräfe geäußert und verhalten" hatte, wie der DFB am Montag mitteilte. Der Niederländer war daraufhin auf die Tribüne geschickt worden.

Schmitt von Erzgebirge Aue wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro verdonnert, weil er am 16. Dezember 2011 im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt aus seiner Coaching-Zone Richtung Ingolstädter Trainerbank gelaufen war und sich unsportlich gegenüber Gästetrainer Tomas Oral geäußert und verhalten hatte.

Beide Trainer haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Huub Stevens im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung