Streich setzt auf Herberger

Skibbe will Hertha "wecken"

SID
Sonntag, 01.01.2012 | 13:34 Uhr
Michael Skibbe will mit Hertha BSC auf lange Sicht ins obere Drittel vordringen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Michael Skibbe will den "schlafenden Riesen" Hertha BSC "wecken" und "perspektivisch an das vordere Drittel heranspielen".

Beim SC Freiburg setzt Christian Streich im Abstiegskampf der Bundesliga auf "harte Arbeit" und eine abgewandelte Philosophie von Sepp Herberger.

Für beide Teams gilt die Wunschformel: Neues Jahr, neue Trainer, neues Glück. Doch Skibbe und Streich beginnen bei ihren Klubs mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Zielen.

Entscheidend ist auf dem Trainingsplatz

Streich bemüht vor seinem Arbeitsantritt am Montag einen Spruch von Herberger - allerdings in veränderter Form. "Entscheidend ist auf dem Platz - und zwar auf dem Trainingsplatz. Dort müssen wir alles dafür tun, um die Klasse zu halten", sagte der Nachfolger von Marcus Sorg.

Der 46-Jährige will in der Vorbereitung die Voraussetzung schaffen, dass der Tabellenletzte in der Rückrunde zur erfolgreichen Aufholjagd startet.

Streich: "Die Mannschaft lebt"

Das SC-Urgestein, das 15 Jahre lang die Freiburger Fußballschule geleitet hat, ist vom Happy End einer bislang missratenen Saison überzeugt. "Die Mannschaft lebt. Wir können es schaffen", sagte Streich, der dazu "an ein paar kleinen Schrauben drehen" will.

Ob dies allein reicht, ist jedoch fraglich. Nach der Trennung von sechs Spielern und Sorg - der ersten Freiburger Trainerentlassung in der Bundesliga - muss Streich auch für einen neuen Zusammenhalt sorgen.

Viel Zeit bleibt ihm nicht, wenn der Sport-Club nach zwei Tagen in der Heimat am Mittwoch für eine Woche zum Trainingslager nach Rota in Andalusien aufbricht. Schon zum Rückrundenauftakt am 21. Januar wird es ernst.

Dann empfängt der SC den Vorletzten FC Augsburg zum Kellerduell. Bis dahin soll Streich, der einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschrieben hat und auch im Fall des Abstiegs bleiben soll, noch zwei Defensivspieler als Verstärkung für die schlechteste Abwehr der Liga bekommen.

Skibbe will sich nicht mit Abstieg beschäftigen

Anders als bei Streich gilt der neue Vertrag von Skibbe in Berlin nur für die erste Liga. Mit einem Abstieg will sich der frühere Nationaltrainer auch gar nicht beschäftigen.

"Nach einer stabilen Hinrunde gehe ich davon aus, dass der Klassenverbleib sehr gut möglich ist. Ich freue mich darauf, die positive Entwicklung weiterzutreiben. Hertha gehört ins vordere Drittel der Tabelle", sagte Skibbe, der am Dienstag zur ersten Trainingseinheit unter seiner Regie bittet. Am 6. Januar steht dann ein Testspiel gegen den Drittligisten VfL Osnabrück und dessen neuen Coach Claus-Dieter Wollitz an.

Im Anschluss kehrt Skibbe, der für 250.000 Euro vom türkischen Erstligisten Eskirsehirspor losgeeist wurde, vom 7. bis zum 14. Januar mit der Hertha für eine Woche in die Türkei zurück. In Belek soll der Grundstein für eine gute Rückrunde gelegt werden.

Die türkische Riviera erfreut sich bei den Erstligisten ohnehin der größten Beliebtheit. Dort gastieren neben der Hertha auch Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen sowie der VfB Stuttgart und 1. FC Nürnberg. Zur Vorbereitung ausschließlich in Deutschland bleiben lediglich 1899 Hoffenheim und Augsburg.

Die Bundesliga-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung