Aufatmen bei Hannover 96

Entwarnung für Abdellaoue

SID
Dienstag, 10.01.2012 | 19:23 Uhr
Mohammed Abdellaoue (l.) hatte sich am Oberschenkel verletzt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Zwangspause für Mohammed Abdellaoue vom Bundesligisten Hannover 96 fällt kürzer aus als befürchtet.

In einer erneuten MRT-Untersuchung bestätigte sich zwar die Oberschenkelzerrung des Torjägers, ein Muskelschaden konnte jedoch ausgeschlossen werden.

Der 26-jährige Norweger, der sich am Wochenende in einem Testspiel gegen den 1. FC Köln verletzt hatte, soll in wenigen Tagen wieder ins Training einsteigen.

Hauger verletzt

Bei dem bereits aus dem portugiesischen Trainingslager abgereisten Henning Hauger soll eine MRT Aufschluss über dessen Verletzung geben. Bei Hannover wird von einem eingeklemmten und möglicherweise eingewachsenen Nerv ausgegangen.

"Sollte sich das bestätigen, gäbe es zwei Möglichkeiten", sagte 96-Coach Mirko Slomka. "Den Muskel ein wenig öffnen oder aber den Nerv kappen. Das wäre kein dramatischer Eingriff", erklärte Slomka, "Henning würde wohl weniger als zwei Wochen pausieren müssen."

Mohammed Abdellaoue im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung