Fussball

Beckenbauer: "Das passt nicht"

SID
Das Zusammenspiel von Arjen Robben und Jerome Boateng funktioniert noch nicht wie erhofft
© Getty

Franz Beckenbauer meldet sich nach der Niederlage des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach zu Wort und kritisiert das Zusammenspiel von Arjen Robben und Jerome Boateng. Und auch für Manuel Neuer hat der Kaiser eine Spitze parat.

Nach der 1:3-Niederlage des FC Bayern bei den Gladbachern äußerte sich Franz Beckenbauer kritisch zur rechten Angriffsseite der Bayern mit Arjen Robben und Jerome Boateng: "Die beiden passen nicht zusammen. Der Boateng schießt den Ball immer auf die andere Seite, dann ist der Robben unzufrieden, weil er jeden Ball haben will - das passt nicht", so Beckenbauer zu "Sky".

Auch Manuel Neuer, dessen verheerender Fehlpass zum 1:0 der Gladbacher führte, wurde vom Kaiser nicht von Kritik verschont: "Es wäre besser gewesen, wenn er den Ball zurückgeschlagen hätte. Ich würde sagen, von einem der besten Torhüter der Welt sollte man meinen, dass er einen fast runden Ball trifft."

"Kein Alleingang der Bayern"

Nach der zweiten Saisonniederlage der Bayern gegen Mönchengladbach fühlte sich Beckenbauer dunkel an das Hinspiel erinnert, doch die Niederlage habe auch ihr Gutes: "Man glaubte, das erste Spiel vor einem halben Jahr zu sehen. Gladbach hat perfekt gespielt. Wenn man jetzt beide Spiele vergleicht, sind die Spiele identisch", so Beckenbauer.

Und zum Titelkampf meint der Kaiser: "Das ist kein Alleingang der Bayern, sondern eine Viererbande. Aber es bleibt spannend - und das ist gut. Ich halte es mehr mit der Spannung. Ich nenne es mal Ausrutscher in Gladbach."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung