Fussball

Schweinsteiger: "Bayern trotzdem Nummer eins"

SID
Bastian Schweinsteiger ist davon überzeugt, dass die Bayern die Nummer eins in Deutschland bleiben
© Getty

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger sieht Meister Borussia Dortmund mittlerweile auch als größten Konkurrent um talentierte Spieler an. "Dortmund ist mittlerweile in der Lage, solche Transfers zu stemmen", sagte der 27-Jährige mit Blick auf den Transfer von Nationalspieler Marco Reus am Donnerstag im Trainingslager in Doha (Katar).

"Vor sechs oder sieben Jahren" wäre das nicht der Fall gewesen, fügte er hinzu: "Da hat sich was entwickelt."

Dennoch wisse er nicht, "ob Bayern sich richtig um Reus bemüht hat", sagte Schweinsteiger. Der bis zum Sommer bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag stehende Offensivspieler sei "sehr talentiert".

Dennoch sei die Qualität im Kader des Rekordmeisters auch ohne Reus besser als bei der Konkurrenz: "Es liegt immer an uns, wie die Titel entschieden werden. Bayern bleibt die Nummer eins."

Reus hatte am Mittwoch seinen Wechsel zu Dortmund bekannt gegeben. Rund 17,5 Millionen Ablöse soll der Meister an Gladbach überwiesen haben.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung