Fussball

Dietmar Hopp bereit für Treffen mit BVB-Fans

SID
Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp sucht den Dialog mit den Fans von Borussia Dortmund
© spox

Die zum Teil üblen Beleidigungen sind nicht vergessen, die Beschallungsaffäre auch nicht: Dennoch setzt Mäzen Dietmar Hopp von 1899 Hoffenheim auf Dialog.

Der Milliardär ist bereit für ein Treffen mit den Fans von Borussia Dortmund. "Natürlich, aber unvoreingenommen und mit einem fairen und respektvollen Umgang miteinander. Aber in dieser Beziehung habe ich keinen Anlass für Bedenken", sagte der 71 Jahre alte Milliardär der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". 1899 tritt am Samstag beim Meister an.

Im Hinspiel in Hoffenheim hatte ein Mitarbeiter des Klubs aus dem Kraichgau eine Beschallungsanlage am Dortmunder Block installiert, um die Schmähgesänge gegen Hopp zu übertönen.

Dortmunder Fans hatten Hopp in einem offenen Brief einen Dialog angeboten. In Dortmund wird er nicht auf der Tribüne sitzen, würde es aber gerne. "Nichts wäre mir lieber, als ein friedliches Miteinander", sagte er.

Die TSG Hoffenheim im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung