Fussball

DFB ermittelt gegen Pogatetz

SID
Hat Emanuel Pogatetz im Spiel gegen Nürnberg eine Tätlichkeit begangen?
© Getty

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Hannovers Innenverteidiger Emanuel Pogatetz eingeleitet.

Er steht unter Verdacht, sich bei der Partie in Nürnberg einer Tätlichkeit "in der Form des krass sportwidrigen Verhaltens schuldig gemacht zu haben", hieß es in einer Mitteilung des DFB. Der Österreicher wird verdächtigt, Gegenspieler Philipp Wollscheid absichtlich mit dem Ellenbogen und danach mit der Faust geschlagen zu haben.

Schiedsrichter Marco Fritz hatte erklärt, die Szene nicht gesehen zu haben. Die beiden beteiligten Spieler müssen nun zeitnah eine Stellungnahme abgeben.

Emanuel Pogatetz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung