Fussball

Daum schnappt dem FCK Borysiuk weg

SID
Ariel Borysiok wechselt nun doch zum FC Brügge
© Getty

Trainer Christoph Daum hat dem 1. FC Kaiserslautern den bereits eingeplanten Neuzugang Ariel Borysiuk weggeschnappt.

Der 20 Jahre alte polnische Nationalspieler von Legia Warschau wechselt zum Daum-Klub FC Brügge statt zum viermaligen deutschen Meister. Borysiuk sollte in Kaiserslautern eigentlich das defensive Mittelfeld verstärken.

Für den FCK war es in diesem Winter der zweite Rückschlag auf dem hart umkämpften Transfermarkt. Zuvor hatte Gary Kagelmacher den Pfälzern kurzfristig abgesagt und hatte beim AS Monaco unterschrieben.

Zudem hat Kaiserslautern am Montag den israelischen Mittelfeldspieler Gil Vermouth an den niederländischen Erstligisten De Graafschap ausgeliehen. Eine Kaufoption wurde nicht vereinbart. Der Vertrag des 26-Jährigen beim FCK läuft noch bis Juni 2015.

Der 1. FC Kaiserslautern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung