Ballack: Man sollte nicht spekulieren

SID
Samstag, 07.01.2012 | 15:58 Uhr
Michael Ballack will sich an Spekulationen um seine Zukunft bei Bayer Leverkusen nicht beteiligen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Für Michael Ballack ist das Kapitel Bayer Leverkusen trotz seines im Sommer auslaufenden Vertrages noch nicht ganz abgeschlossen.

"Ich habe hier für zwei Jahre unterschrieben und es war von vornherein klar, dass es von beiden Seiten für diesen Zeitraum geplant ist", sagte Ballack im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten im portugiesischen Lagos dem TV-Sender "Sky". Danach wolle er eigentlich etwas anderes machen. "Im Fußball weiß man aber nie. Deshalb sollte man nicht spekulieren, das tue ich auch nicht", sagte Ballack.

Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hatte zuvor eine weitere Zusammenarbeit mit Ballack ausgeschlossen. "Als wir Ballack verpflichteten, war klar, dass wir nach zwei Jahren auseinandergehen und das Projekt dann beendet ist", sagte Holzhäuser der "Bild". Seine Karriere beenden will Ballack nach Ablauf des Vertrags aber nicht. "Ich habe ja noch sechs Monate Zeit, mir Gedanken über meine Zukunft zu machen", sagte der 98-malige Nationalspieler.

Volle Konzentration auf die Rückrunde

Seine volle Konzentration gelte nun aber der Rückrunde, sagte Ballack: "Wir müssen noch mehr arbeiten und dürfen nicht zufrieden sein. Wir haben oft nicht die Leistung abgerufen, die wir bringen können." Er wolle deshalb versuchen, seine Erfahrung einzubringen. Die ganze Mannschaft müsse sich der Herausforderung stellen. Bayer belegt nach der Hinrunde mit 26 Punkten Platz sechs und trifft im Achtelfinale der Champions League auf Titelverteidiger FC Barcelona.

Unterdessen setzt sich Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler für einen würdigen Abschied Ballacks vom DFB ein. "Ich habe am Freitag lange mit dem Fast-Neupräsidenten Wolfgang Niersbach telefoniert. Da wird es noch mal ein Gespräch mit Michael geben", wird Völler in der "Bild" zitiert.

Niersbach solle eine Aussprache zwischen Ballack und Bundestrainer Joachim Löw organisieren. "Ich hoffe, dass es da noch etwas gibt. Ich würde mich für Michael, aber auch für den DFB freuen. Aber da gehört auch Michael dazu."

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung