Entwarnung bei Schweinsteiger

SID
Dienstag, 24.01.2012 | 18:26 Uhr
Bastian Schweinsteiger brach das Bayern-Training wegen Knieproblemen ab
© Getty

Bastian Schweinsteiger hat das Dienstag-Training beim FC Bayern München wegen einer Sehnenreizung im Knie abgebrochen. Der 27-Jährige fuhr zu einer eingehenderen Untersuchung zum Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Die Reizung ist jedoch nicht so schlimm wie befürchtet.

"Die Verletzung ist am Abklingen. Er kann am Mittwoch wieder voll trainieren und ist am Samstag gegen Wolfsburg einsatzfähig", sagte Bayern-Pressesprecher Markus Hörwick am Dienstagabend.

Der 27 Jahre alte Mittelfeldregisseur des FC Bayern hatte am Dienstag das Training wegen einer Sehnenreizung im rechten Kniegelenk abgebrochen. Die Untersuchung bei Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ergab, dass die Reizung Folge einer Fehlbelastung war.

Schweinsteiger hatte beim Bundesliga-Rückrundenstart gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) das einzige Tor der Bayern geschossen. Es war sein Comeback nach einer über zweimonatigen Verletzungspause wegen eines Schlüsselbeinbruchs.

Der Kader von Bayern München auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung