Fussball

FCK gewinnt Tauziehen um Borysiuk

SID
Ariel Borysiuk landet nun doch beim 1. FC Kaiserslautern
© Getty

Der 1. FC Kaiserslautern hat das Tauziehen um den polnischen Nationalspieler Ariel Borysiuk doch noch gewonnen. Der Mittelfeldspieler von Legia Warschau unterschrieb beim viermaligen Meister einen Vertrag bis Juni 2016 und gab dem FCK damit den Vorzug vor dem von Christoph Daum trainierten belgischen Klub FC Brügge.

"Dass Ariel Borysiuk im Alter von 20 Jahren schon 90 Spiele in der polnischen ersten Liga und 15 Spiele in der Europa League absolviert hat, zeugt von seiner Qualität", sagte FCK-Vorstandsboss Stefan Kuntz.

Borysiuk ist der fünfte Winterzugang für Kaiserslautern. Zuvor hatten die Pfälzer bereits dessen Landsmann Jakub Swierczok sowie den Algerier Anthar Yahia, Sandro Wagner und Nicolai Jörgensen verpflichtet.

Ariel Borysiuk im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung