Samstag, 07.01.2012

Bundesliga

Berater bestätigt: Köln an Yannick Djalo dran

Der Berater von Sporting Lissabons Yannick Djalo hat bestätigt, dass der 1. FC Köln Interesse an einer Verpflichtung des Angreifers hat. Die "Bild" berichtet vom nächsten möglichen Abgang bei Borussia Mönchengladbach, Mike Hanke ist davon genervt.

Yannick Djalo machte in 96 Liga-Spielen 23 Tore für Sporting Lissabon
© Getty
Yannick Djalo machte in 96 Liga-Spielen 23 Tore für Sporting Lissabon

1. FC Köln

Köln will Djalo: Der 1.FC Köln ist an Yannick Djalo (25), Stürmer und zurzeit in Diensten von Sporting Lissabon, interessiert. Djalos Berater Terence Chongwa bestätigte dem "Express": "Es stimmt, Köln ist im Rennen und ein Wechsel ist realistisch. In den nächsten Tagen wissen wir mehr. Ob Leihe oder Kauf - alle Optionen sind offen."

Der beidfüßige Angreifer debütierte schon für die portugiesische Nationalmannschaft. Mit seinem jetzigen Trainer, Jose Paciencia, soll er sich überworfen haben. Er kam in dieser Saison nur zu drei Einsätzen. Dass sich der Stürmer bereits mit dem FC Porto einig sei, dementierte sein Berater.

Laut "Express" soll Volker Finke, Sportdirektor der Kölner, bereits Silvester zu Verhandlungen in Portugal gewesen sein. Zuvor müsse man jedoch Spieler abgeben: "Klar ist, dass wir auf der Abgabeseite etwas tun müssen, bevor wir einen Stürmer für die Rückserie verpflichten können, der den Wünschen des Trainers entspricht. Erst wenn wir da erfolgreich waren, können wir tätig werden."

Gladbach, Logo, Wappen

Bor. Mönchengladbach

Ausstiegsklausel bei Dante: Seit dem Abgang von Marco Reus im Sommer häufen sich die Meldungen über die Fohlen. Nun will die "Bild" in Erfahrung gebracht haben, dass Dante eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag hat. Demnach könnte er den Verein im Sommer für eine festgeschriebene Ablöse von fünf Millionen Euro verlassen.

Was Mike Hanke, Stürmer der Gladbacher, über die Meldungen rund um die Borussia in den letzten Tagen denkt, klingt so: "Wahnsinn, wie versucht wird, negative Stimmung hier reinzubringen. Aber das tangiert uns sehr wenig. Wir sind enttäuscht und traurig, dass Marco und Roman weggehen", sagt Hanke.

"Dennoch wollen wir die Rückrunde sehr positiv angehen - und wir haben Grund dazu: Wir sind Vierter in der Bundesliga und stehen im Pokal-Viertelfinale. In der Mannschaft gibt es nur strahlende Gesichter, daher finden wir es sehr merkwürdig, was von außen hineingetragen wird. Dante und der Trainer haben nicht gesagt, dass sie gehen wollen. Es kommt alles von den Journalisten", so Hankes Urteil.

Leverkusen, Logo, Wappen

Bayer Leverkusen

Neuer für Sam? Sidney Sam verletzte sich am Freitag im Trainingslager und wird mehrere Wochen ausfallen. Neben den Langzeitverletzten Renato Augusto und Tranquillo Barnetta fällt damit bereits der dritte Offensivspieler aus.

Grund genug für die Leverkusener, den Transfermarkt zu sondieren. "Es gibt ein, zwei Möglichkeiten, auf die man hofft, aber es muss Sinn machen", erklärte Trainer Robin Dutt.

Indes tritt der Ausgemusterte Hanno Balitsch gegen Dutt nach. "Ich weiß nicht, was er damit bezweckt hat, mich auszusortieren. Denn an mir kann es in den letzten acht Wochen vor der Winterpause nicht gelegen haben, weil ich überhaupt nicht gespielt habe", sagte er dem Internetportal "Fussball.de".

Hannover, Logo, Wappen

Hannover 96

96 guckt beim VfL: Hannover beklagt bereits den dritten Ausfall der Vorbereitung. Nach Carlitos und Hauger fällt jetzt auch Christian Schulz mit Muskelfaserriss aus.

Daher geht der Blick hinüber zum Nachbarn nach Wolfsburg. Dort gibt es einige Spieler, die beim VfL keine Perspektive mehr haben und möglicherweise für 96 interessant sind. "Wir werden Wolfsburg sondieren, aber nicht ausschließlich", so Präsident Martin Kind zur "Bild". "Wir müssen das prüfen, auch die wirtschaftlichen Bedingungen", ergänzt Sportdirektor Jörg Schmadtke.

Ja-Cheol Koo, Mateusz Klich oder Yohandry Orozco von den Wölfen wären mögliche Kandidaten. Auch die Personalie Srdan Lakic soll geprüft werden.

1. FC Nürnberg, Logo

1. FC Nürnberg

Ein Neuer für Hecking: Leverkusens Hanno Balitsch steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum Club. Wie Manager Martin Bader am Rande des Trainingslagers im türkischen Belek bekannt gab, ist Balitsch auf dem Weg in die Türkei, um mit dem Club zu verhandeln. "Als klar wurde, dass Hanno Balitsch auf dem Markt ist, mussten wir uns um ihn bemühen", so Bader.

Der 31-Jährige spielt in Robin Dutts Planungen keine Rolle mehr und soll Leverkusen in der Winterpause verlassen.

Verteidiger Timm Klose hingegen wird Dieter Hecking in nächster Zeit nicht zur Verfügung stehen. Der Nürnberger zog sich einen Muskelfaserriss zu und wird voraussichtlich zwei Wochen fehlen.

Yannick Djalo im Steckbrief

Winterfahrplan Bundesliga fc-bayern-muenchen-transfers-geruechte-termine-testspiele borussia-dortmund-transfers-geruechte-termine-testspiele schalke-04-transfers-geruechte-termine-testspiele borussia-moenchengladbach-transfers-geruechte-termine-testspiele sv-werder-bremen-transfers-geruechte-termine-testspiele bayer-leverkusen-transfers-geruechte-termine-testspiele hannover-96-transfers-geruechte-termine-testspiele vfb-stuttgart-transfers-geruechte-termine-testspiele 1899-hoffenheim-transfers-geruechte-termine-testspiele 1-fc-koeln-transfers-geruechte-termine-testspiele hertha-bsc-berlin-transfers-geruechte-termine-testspiele vfl-wolfsburg-transfers-geruechte-termine-testspiele hamburger-sv-transfers-transfers-geruechte-termine-testspiele fsv-mainz-05-transfers-geruechte-termine-testspiele 1-fc-nuernberg-transfers-geruechte-termine-testspiele 1-fc-kaiserslautern-transfers-geruechte-termine-testspiele fc-augsburg-transfers-geruechte-termine-testspiele sc-freiburg-transfers-geruechte-termine-testspiele

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.