Bremens Klaus Allofs: "Diego-Rückkehr wäre toll"

Von SPOX
Mittwoch, 11.01.2012 | 12:35 Uhr
Für Diego gab es in Bremen eine Menge Gründe zum Feiern
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Gegenüber der "Sport-Bild" äußerte sich Werder Bremens Sportdirektor Klaus Allofs zum ehemaligen Publikumsliebling Diego und erklärt die Hintergründe seines Wechsels 2009 und die Chancen auf eine Rückkehr des Brasilianers.

Von 2006 bis 2009 schnürte Diego seine Schuhe für den SV Werder Bremen, gekrönt mit dem DFB-Pokalsieg. Dann wechselte er zu Juventus Turin - für Diego gab es ein fürstliches Gehalt, für Werder Bremen 27 Millionen Euro Ablöse.

"Es waren wirtschaftliche Gründe, warum wir ihn zu Juventus Turin haben gehen lassen. Er konnte dort einen sensationellen Vertrag bekommen, wir haben sehr viel Geld durch ihn eingenommen", sagte Klaus Allofs.

Man hat den 26-jährigen Brasilianer nicht vergessen beim SV Werder, zu erfolgreich und attraktiv spielte man während seiner Schaffensphase in Bremen.

"Wir hatten eine tolle Zeit"

"Sportlich gesehen hatten wir eine tolle Zeit mit ihm, er hat sich bei uns immer professionell verhalten." Professionalität - eine Eigenschaft, die man Diego auf seinen späteren Stationen gerne absprach.

So schaffte er bei Juve nie den Durchbruch und fiel in seiner Saison beim VfL Wolfsburg weniger mit fußballerischen Glanzstücken, als durch Eskapaden auf.

Nachdem sich Diego weigerte, am letzten Spieltag auf der Bank des akut abstiegsbedrohten VfL Platz zu nehmen, war das Tischtuch zwischen Trainer Felix Magath und Diego endgültig zerrissen. Im Sommer 2011 folgte dann der neuerliche Abschied aus Deutschland.

"Wir würden uns damit beschäftigen"

Es folgte am Saisonbeginn das Leihgeschäft mit Atletico Madrid. 15 Spiele, ein Tor, drei Vorlagen stehen für Diego in der Primera Division zu Buche - nicht die Statistik eines tonangebenden Mittelfeld-Regisseurs wie er es bei Bremen war. Und so fragt man sich, ob Diegos Weg nicht doch wieder zurück zu Werder führen könnte.

Allofs sagt dazu: "Die Wahrscheinlichkeit, dass sich so eine Konstellation ergibt, halte ich aber für sehr gering. Sollte sie sich ergeben, dann wäre das toll, und wir würden uns damit beschäftigen."

Diego im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung