Samstag, 28.01.2012

Stimmen zum 19. Spieltag

Mike Hanke: "Wir sind keine Spitzenmannschaft"

Borussia Mönchengladbachs Stürmer Mike Hanke stapelt auch nach dem Sieg gegen Stuttgart tief. Leverkusens Wolfgang Holzhäuser schließt nicht aus, Michael Ballack noch im Januar abzugeben. Kölns Michael Rensing stört sich an der Sonderstellung von Lukas Podolski. Michael Skibbe stellt seiner neuen Mannschaft ein vernichtendes Zeugnis aus. Die Stimmen zum 19. Spieltag von "Sky" und "Liga total!".

Mike Hanke traf für die Borussia gegen Stuttgart, will von Meisterschaftskampf aber nichts wissen
© spox
Mike Hanke traf für die Borussia gegen Stuttgart, will von Meisterschaftskampf aber nichts wissen

 

VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach 0:3

Mike Hanke (Borussia Mönchengladbach) ...

... über seine verletzungsbedingte Auswechslung: "Ich habe einen Pferdekuss bekommen. Die Halbzeitpause tat mir nicht gut. Da kam der Muskel zur Ruhe und dann ging es in der zweiten Halbzeit nicht mehr."

... über die Meisterschaft: "Wir haben damit nichts zu tun. Wir schauen gerne auf die Tabelle, aber wir wissen, wo wir herkommen. Wir sind keine Spitzenmannschaft und ich denke, dass wir die Abgänge, wie zum Beispiel Marco Reus, bedingt verkraftet werden."

Lucien Favre (Trainer Mönchengladbach): "Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und weiter um jeden Punkt kämpfen. Aber wir spielen gut und haben uns diese 39 Punkte verdient."

Serdar Tasci (VfB Stuttgart): "Man sieht, dass wir wollen, aber wir sind nicht clever genug. Wir haben es in dieser Saison schon bewiesen, dass wir es können. Es ist nicht so, dass wir seit Beginn der Saison scheiße spielen."

Mainz 05 - SC Freiburg 3:1

Christian Heidel (Manager Mainz): "Wenn man nach zwei Minuten 1:0 führt und der Gegner dezimiert ist, man gleich das 2:0 drauf macht, dann kann man nicht mehr viel falsch machen. Dann haben wir richtig gute 25, 30 Minuten gut gespielt, aber die zweite Halbzeit war nicht mehr ganz so überragend. Die letzten Sechs haben jetzt gegeneinander gespielt, da war es wichtig, dass wir als einer der Sieger aus dieser Runde heraus gehen. Die Liga ist so eng beisammen von Platz acht bis runter, da muss man vorsichtig sein. Wir haben Chancen nach oben, wir gucken lieber nach unten."

Thomas Tuchel (Trainer Mainz) ...

... über das Spiel: "Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten und unterm Strich war das Spiel nach 17 Minuten entschieden."

... über Doppeltorschütze Eric-Maxim Choupo-Moting: "Er hat ein gutes Spiel gemacht, wie wir uns das wünschen. Erst als Teil der Doppelspitze, später als Linksaußen sehr ballsicher, sehr präsent auch dank seiner Körperlichkeit. Es hat sich angedeutet in den Einzelgesprächen und im Trainingslager, dass er diese Konsequenz erreichen möchte, um voran zu kommen in seinem Spiel. Das hat er heute eindrucksvoll bestätigt."

Christian Streich (Trainer Freiburg): "Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit gezeigt, welche Moral sie hat. Wir haben in der Pause ein paar taktische Dinge besprochen. Wenn man vielleicht durch eine Standardsituation das 2:3 erzielt hätte, wer weiß, was dann passiert wäre. Es tut mir leid, dass die Jungs so hart bestraft wurden. Aber so ist das Leben."

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:1

Wolfgang Holzhäuser ...

...über die Zukunft von Michael Ballack: "Wir haben noch drei Monate Vertrag. Das werden wir profimäßig abwickeln. Der Michael wird sicherlich noch das eine oder andere Spiel bei uns bestreiten, und auch gute Spiele bestreiten. Warum soll das nicht der Fall sein? Wenn ein Verein kommen sollte, der mit Michael Ballack was machen will, dann wird der Berater auf uns zukommen, dann muss man reden. Ich gehe davon aus, dass er noch drei Monate seine Leistung bei uns bringt."

...über die jüngste Kritik von Ballack-Berater Michael Becker: "Michael Becker ist der Berater und ist zugleich Jurist. Daraus ergibt sich eine Konstellation, dass er zum Verteidiger wird. Der Verteidiger sagt manchmal etwas anderes als die andere Seite. Das muss man einfach akzeptieren. Ob es richtig ist, will ich jetzt mal dahingestellt sein lassen."

Robin Dutt (Trainer Bayer 04 Leverkusen) über das 1:1 bei Werder Bremen: "Ein gerechtes Unentschieden, ein sehr sehr gutes Bundesligaspiel. Unsere Mannschaft hat sehr griffig und intensiv gespielt. Das hat mir sehr gut gefallen." Über die Nichtberücksichtigung von Michael Ballack: "Ich war sehr zufrieden mit den Jungs, die auf dem Platz gestanden haben. Da gab es überhaupt keine Notwendigkeit, noch einmal einzugreifen."

Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen) über die Unruhe um Michael Ballack: "Die Mannschaft beschäftigt sich mit den Dingen, die auf dem Platz passieren, und nicht mit den Dingen, die neben dem Platz passieren. Deswegen hat es uns nicht beeinflusst."

Die besten Bilder des 18. Spieltags
Hamburger SV - Borussia Dortmund 1:5: Die Dortmunder um Hummels (r.) spielten von Beginn an mit höchsten Tempo und Aggressivität
© Getty
1/30
Hamburger SV - Borussia Dortmund 1:5: Die Dortmunder um Hummels (r.) spielten von Beginn an mit höchsten Tempo und Aggressivität
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05.html
Shinji Kagawa (l.) zeigte ein starkes Spiel und bereitete das 1:0 für Kevin Grotzkreutz vor
© Getty
2/30
Shinji Kagawa (l.) zeigte ein starkes Spiel und bereitete das 1:0 für Kevin Grotzkreutz vor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=2.html
Der deutsche Meister demonstrierte seine Stärke und lag bereits nach knapp 40 Minuten mit 2:0 in Führung
© spox
3/30
Der deutsche Meister demonstrierte seine Stärke und lag bereits nach knapp 40 Minuten mit 2:0 in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=3.html
Robert Lewandowski feiert seinen Treffer zum 2:0 - Kehl und Pisczek machen mit
© Getty
4/30
Robert Lewandowski feiert seinen Treffer zum 2:0 - Kehl und Pisczek machen mit
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=4.html
Kuba drehte in der zweiten Hälfte auf und erzielte einen Doppelpack - am Ende gewinnt der BVB mit 5:1
© spox
5/30
Kuba drehte in der zweiten Hälfte auf und erzielte einen Doppelpack - am Ende gewinnt der BVB mit 5:1
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=5.html
1. FC Kaiserslautern - Werder Bremen 0:0: In einer intensiven Partie gelang beiden Teams trotz zahlreicher Chancen kein Tor
© spox
6/30
1. FC Kaiserslautern - Werder Bremen 0:0: In einer intensiven Partie gelang beiden Teams trotz zahlreicher Chancen kein Tor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=6.html
Für Sebastian Proedl war die Partie nach einem Tritt ins Gesicht durch Dorge Kouemaha in der 23. Minute beendet
© Getty
7/30
Für Sebastian Proedl war die Partie nach einem Tritt ins Gesicht durch Dorge Kouemaha in der 23. Minute beendet
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=7.html
Immer wieder sorgten strittige Szenen für Diskussionen mit Schiedsrichter Hartmann, so wie hier bei Lauterns Kapitän Christian Tiffert
© Getty
8/30
Immer wieder sorgten strittige Szenen für Diskussionen mit Schiedsrichter Hartmann, so wie hier bei Lauterns Kapitän Christian Tiffert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=8.html
FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 3:1: Torschütze Joel Matip wird nach seinem Führungstreffer von den Mitspielern geherzt
© spox
9/30
FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 3:1: Torschütze Joel Matip wird nach seinem Führungstreffer von den Mitspielern geherzt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=9.html
Intensiver Zweikampf zwischen Stuttgarts Verteidiger Cristian Molinaro und Schalkes Marco Höger
© Getty
10/30
Intensiver Zweikampf zwischen Stuttgarts Verteidiger Cristian Molinaro und Schalkes Marco Höger
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=10.html
Kapitän Benedikt Höwedes stieß mit Mitspieler Höger zusammen und musste verletzt ausgewechselt werden
© spox
11/30
Kapitän Benedikt Höwedes stieß mit Mitspieler Höger zusammen und musste verletzt ausgewechselt werden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=11.html
Rettungstat in letzter Sekunde: Christian Fuchs bugsiert den Ball noch um den Pfosten
© Getty
12/30
Rettungstat in letzter Sekunde: Christian Fuchs bugsiert den Ball noch um den Pfosten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=12.html
VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 1:0: Lukas Podolski gewinnt das Kopfballduell gegen Wolfsburgs Kapitän Christian Träsch
© spox
13/30
VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 1:0: Lukas Podolski gewinnt das Kopfballduell gegen Wolfsburgs Kapitän Christian Träsch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=13.html
Augen zu und durch! Wolfsburgs Offensivkraft Ashkan Dejagah im Zweikampf
© spox
14/30
Augen zu und durch! Wolfsburgs Offensivkraft Ashkan Dejagah im Zweikampf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=14.html
1899 Hoffenheim - Hannover 96 0:0: Mohamed Abdellaoue (M.) kämpft mit Fabian Johnson (r.) um den Ball
© spox
15/30
1899 Hoffenheim - Hannover 96 0:0: Mohamed Abdellaoue (M.) kämpft mit Fabian Johnson (r.) um den Ball
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=15.html
Kein Durchkommen für Ryan Babel: Moritz Stoppelkamp und Steven Cherundolo stoppen den Hoffenheimer mit vereinten Kräften
© Getty
16/30
Kein Durchkommen für Ryan Babel: Moritz Stoppelkamp und Steven Cherundolo stoppen den Hoffenheimer mit vereinten Kräften
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=16.html
Hoffenheim-Keeper Tom Starke war mit der Leistung seiner Mannschaft alles andere als zufrieden
© Getty
17/30
Hoffenheim-Keeper Tom Starke war mit der Leistung seiner Mannschaft alles andere als zufrieden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=17.html
Nürnberg - Hertha 2:0: Welcome back, Michael Skibbe! Der Neu-Herthaner kehrte aus der Türkei zurück und folgt in Berlin auf Markus Babbel
© Getty
18/30
Nürnberg - Hertha 2:0: Welcome back, Michael Skibbe! Der Neu-Herthaner kehrte aus der Türkei zurück und folgt in Berlin auf Markus Babbel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=18.html
Für den Club war das Duell mit der Hertha das 1000. Bundesliga-Spiel überhaupt
© Getty
19/30
Für den Club war das Duell mit der Hertha das 1000. Bundesliga-Spiel überhaupt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=19.html
Esswein ließ die Club-Fans im Jubiläumsspiel jubeln. So richtig glauben konnte er aber offenbar nicht, dass er getroffen hatte
© Getty
20/30
Esswein ließ die Club-Fans im Jubiläumsspiel jubeln. So richtig glauben konnte er aber offenbar nicht, dass er getroffen hatte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=20.html
Freiburg - Augsburg 1:0: Freiburgs neuer Coach Christian Streich schien etwas skeptisch vor seinem Debüt
© Getty
21/30
Freiburg - Augsburg 1:0: Freiburgs neuer Coach Christian Streich schien etwas skeptisch vor seinem Debüt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=21.html
In Freiburg empfing der Tabellen-18. den 17. - mehr Abstiegskampf geht nicht
© Getty
22/30
In Freiburg empfing der Tabellen-18. den 17. - mehr Abstiegskampf geht nicht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=22.html
Cisse hat Freiburg verlassen - und schon durfte Erik Jendrisek (r.) mal wieder von Beginn an ran
© Getty
23/30
Cisse hat Freiburg verlassen - und schon durfte Erik Jendrisek (r.) mal wieder von Beginn an ran
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=23.html
Viel Kampf, wenig Highlights - so ist es eben im Kampf um den Klassenerhalt
© Getty
24/30
Viel Kampf, wenig Highlights - so ist es eben im Kampf um den Klassenerhalt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=24.html
M'Gladbach - FC Bayern 3:1: Pünktlich zum Rückrundenauftakt gab Schweinsteiger sein Comeback. Ganz der Alte war er allerdings noch nicht, wie das Spiel zeigen sollte
© Getty
25/30
M'Gladbach - FC Bayern 3:1: Pünktlich zum Rückrundenauftakt gab Schweinsteiger sein Comeback. Ganz der Alte war er allerdings noch nicht, wie das Spiel zeigen sollte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=25.html
Nach elf Minuten war es soweit: Neuer schlägt den Ball direkt in die Füße von Reus, Gladbachs Nr. 11 fackelt nicht lange und haut den Ball in bester Stankovic-Manier ins Tor
© spox
26/30
Nach elf Minuten war es soweit: Neuer schlägt den Ball direkt in die Füße von Reus, Gladbachs Nr. 11 fackelt nicht lange und haut den Ball in bester Stankovic-Manier ins Tor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=26.html
Bayern machte zwar über weite Strecken das Spiel, bis auf einen gefährlichen Gomez-Kopfball nach Robben-Flanke brachten sie jedoch in Halbzeit eins nichts zustande...
© Getty
27/30
Bayern machte zwar über weite Strecken das Spiel, bis auf einen gefährlichen Gomez-Kopfball nach Robben-Flanke brachten sie jedoch in Halbzeit eins nichts zustande...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=27.html
Gladbach präsentierte sich dagegen eiskalt vorm Tor. Exakt 30 Minuten nach dem 1:0 veredelt Herrmann einen präzisen Pass von Hanke zur 2:0-Führung für die Borussia
© Getty
28/30
Gladbach präsentierte sich dagegen eiskalt vorm Tor. Exakt 30 Minuten nach dem 1:0 veredelt Herrmann einen präzisen Pass von Hanke zur 2:0-Führung für die Borussia
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=28.html
Gladbach machte nach dem Seitenwechsel da weiter, wo sie aufgehört hatten. Reus spielt den Pass in die Schnittstelle, Herrmann zieht an Neuer vorbei und schiebt locker ein - 3:0
© Getty
29/30
Gladbach machte nach dem Seitenwechsel da weiter, wo sie aufgehört hatten. Reus spielt den Pass in die Schnittstelle, Herrmann zieht an Neuer vorbei und schiebt locker ein - 3:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=29.html
Schweinsteiger sorgte zwar noch für den Anschlusstreffer, insgesamt zeigten die Bayern aber viel zu wenig: keine Kreativität, keine Bewegung - Gladbach dagegen konterte perfekt
© Getty
30/30
Schweinsteiger sorgte zwar noch für den Anschlusstreffer, insgesamt zeigten die Bayern aber viel zu wenig: keine Kreativität, keine Bewegung - Gladbach dagegen konterte perfekt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/18-spieltag/moenchengladbach-fc-bayern-schalke-04-vfb-stuttgart-hamburger-sv-borussia-dortmund-bayer-leverkusen-mainz-05,seite=30.html
 

 

1. FC Köln - Schalke 04 1:4

Michael Rensing (Torhüter 1. FC Köln) über die Sonderstellung Lukas Podolskis in Köln: "Wenn man an Köln denkt, denkt man zuerst an Poldi und dann an den Kölner Dom. Ich denke, auf der einen Seite ist es sehr positiv, dass man so einen Spieler hat. Andererseits wird zu viel von einem Spieler abhängig gemacht und die anderen Spieler werden vielleicht nicht so viel in die Verantwortung genommen."

...über die Niederlage: "Das war natürlich nicht nötig. Es sah lange gut aus, dann kriegen wir das erste Gegentor, was mal passieren kann. Aber dann kam das typische 1.FC-Köln-Syndrom. Wir sind auseinandergefallen und in alle Einzelteile zerlegt worden. Heute explodiere ich nicht, ich implodiere."

...über den drohenden Abstiegskampf: "Ich habe in der Winterpause das Gefühl gehabt, dass das trotz 21 Punkten ne enge Kiste werden wird. Wir sollten uns alle im Klaren sein, dass die Rückrunde so hart wird wie die letzte Rückrunde."

Huub Stevens (Trainer Schalke 04) über die Schalker Ambitionen: "Ich habe immer gesagt, der Tabellenstand lügt nicht. Aber wir sind realistisch. Wir wissen, wo wir hinwollen. Wir machen Schritte, heute haben wir wieder einen gemacht. Die Jungs haben heute Selbstvertrauen gesammelt, wie sie in der zweiten Hälfte aufgetreten sind. Aber wie sie in der ersten Hälfte gespielt haben, das geht natürlich nicht."

Christoph Metzelder (FC Schalke 04) über die Aufholjagd seiner Schalker: "Wir haben wieder gezeigt, dass wir vielleicht noch keine Spitzenmannschaft sind, aber eine Mannschaft. Nach so einer ersten Hälfte so eine Reaktion zu zeigen und so zurückzukommen, ist lobenswert. Wir stehen natürlich oben. Aber wir müssen über 90 Minuten anders auftreten, das gelingt uns noch nicht. Aber wie wir mit Herz gespielt haben, uns aus der Lethargie herausgekämpft haben, das war wirklich toll."

Horst Heldt (Vorstand Schalke 04) über die Vertragsverhandlungen mit Raul: "Es ist so, dass wir gesagt haben, wir können uns das gut vorstellen und würden uns freuen, wenn das klappen würde. Raul hat auch gesagt, dass er es sich gut vorstellen kann, zu bleiben. Aber wir haben erst Gespräche geführt und sind noch gar nicht in die Verhandlungen eingestiegen. Im Februar werden wir den nächsten Termin haben und dann auch ins Detail gehen. Die Grundseinstellung ist von beiden Seiten, dass wir verlängern möchten."

Claus Horstmann (Geschäftsführer 1. FC Köln) über Zukunftspläne mit Lukas Podolski: "Wir wollen nicht sparen, wir wollen konsolidieren. Deswegen steht unser Kurs überhaupt nicht in einem Widerspruch mit einer möglichen Verlängerung mit Lukas Podolski. Wir sind in der Lage, ein leistungsfähiges Angebot für die Bundesliga abzugeben. Wenn Lukas sagt, er möchte verhandeln, dann haben wir innerhalb von einer Stunde das von den Gremien bereits abgenickte Angebot auf dem Tisch."

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim 3:1

Jürgen Klopp ...

...über die Reha-Maßnahmen von Götze: "Wir schicken ihn in den Urlaub. Genau so ist es geplant. Der Junge wird in seinem Leben nicht so wahnsinnig viel Urlaub haben, weil er wahrscheinlich ziemlich häufig bei irgendwelchen Spielen unterwegs ist. Dementsprechend muss er am Montag noch mal zum Arzt. Danach schicken wir ihn schon für ein paar Tage weg."

...über die Schambeinverletzung von Götze: "Das Problem kannten wir ja, bevor es öffentlich wurde. Dementsprechend konnten wir uns darauf einstellen. Wir hatten darauf gehofft, dass sich unser Arzt ausnahmsweise mal geirrt hat. Dem war nicht so. Sechs Wochen, acht Wochen, wer weiß wir lange es dauert."

Sebastian Kehl (Dortmund) nach dem 3:1-Sieg gegen 1899 Hoffenheim: "Die Fans fahren heute genauso freudig nach Hause wie in der vergangenen Woche in Hamburg." Über die Situation an der Tabellenspitze: "Alles ist sehr eng zusammen. Alle vier Mannschaften, die im Moment oben sind, wobei ich auch den einen oder anderen auf Platz fünf oder sechs nicht abschreiben will, haben enormes Potenzial, vorne dabei zu bleiben."

Kevin Großkreutz: "Wir denken nicht an den Titel! Wir denken nur von Spiel zu Spiel. Bayern ist Favorit und bleibt Favorit. Sie sind auch nicht umsonst an der Tabellenspitze"

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2011/2012
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
© Getty
1/6
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue.html
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=2.html
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=3.html
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
© Getty
4/6
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=4.html
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
© Getty
5/6
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=5.html
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
© Getty
6/6
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=6.html
 

Hertha BSC - Hamburger SV 1:2

Michael Skibbe (Trainer Hertha) ...

...nach dem 1:2 gegen den HSV: "Es überwiegt die Enttäuschung, dass wir am Ende nicht noch ein Unentschieden geholt haben. Wir haben die letzten 20, 25 Minuten fast Powerplay gespielt und hatten ein paar tolle Torchancen und hätten eigentlich noch einen Punkt holen müssen. Trotzdem haben wir in der ersten Halbzeit ab der 20 bis zur 45 Minute ganz schwach gespielt, ganz desolat. Darüber wird zu sprechen sein. Da haben wir das Spiel aus der Hand gegeben."

...über die Gründe für die schwache Leistung: "In der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass von Angst nichts mehr zu spüren war, sondern ganz im Gegenteil. Entweder geht man auf den Platz und gibt alles und fightet dafür, dass man seine Punkte holt. Oder man bleibt besser in der Kabine. Die erste Halbzeit war ein Beispiel dafür, wie man es überhaupt gar nicht machen darf in der Bundesliga. Darüber wird zu sprechen sein. Da erwarte ich kommende Woche gegen Hannover eine deutliche Reaktion."

...zum Spielverlauf: "Wenn man die erste Halbzeit sieht, war es eine absolut verdiente Heimniederlage. Wenn man den Verlauf der zweiten Halbzeit sieht, besonders die letzten 25 Minuten, dann haben wir ein Unentschieden aus der Hand gegeben. Am Ende wäre ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen - trotz dieser miserablen ersten Halbzeit! Gott sei Dank haben wir in der zweiten Halbzeit eine gute Reaktion gezeigt, sonst hätten wir eine richtige Klatsche bekommen. Aber trotzdem: Die erste Halbzeit, besonders von der 20. bis zur 45. Minute: Katastrophe!"

...über mögliche Transfers in der Winter-Transferperiode: "Ausschließen will ich sowas nicht. Dafür haben wir ja noch ein paar Tage Zeit."

...auf die Frage, ob die Mannschaft auch ohne mögliche Neuzugänge bundesligatauglich sei: "Ja, wenn sie so spielt wie in der zweiten Halbzeit, haben wir die Qualität, konkurrenzfähig zu sein in der Liga. Aber das müssen wir in den nächsten Wochen und Monaten über neunzig Minuten zeigen. Deshalb: Ja, ich bin überzeugt davon, dass die Mannschaft genug Qualität hat!"

Thorsten Fink (Trainer HSV) nach dem Spiel: "Wichtig war, dass wir Reaktion gezeigt haben, dass wir gewonnen haben nach dem 5:1. Viele wollten schon wieder alles negativ sehen. Ich fand, das war eine ordentliche Leistung, nicht super, aber ordentlich. Nach dem 5:1 zeigt es, dass die Mannschaft wirklich Charakter hat, dass sie Selbstvertrauen hat." Über das nächste Spiel gegen den FC Bayern: "Wir sind natürlich absoluter Außenseiter. Aber Gladbach hat es vorgemacht, vielleicht können wir es nachmachen."

Mladen Petric (HSV) über seine Zukunft: "Ende Februar oder März will der Verein noch einmal mit mir reden. Dann sehen wir weiter."

Bayern München - VfL Wolfsburg 2:0

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern) ...

...über seinen Rekord mit 456 Siegen als Spieler und Trainer in der Bundesliga: "Ich musste 66 Jahre alt werden, um den Rekord von Otto Rehhagel zu brechen. Ich hätte mir persönlich nie vorstellen können, dass ich so lange auf der Trainerbank aktiv dabei bin. Unabhängig davon, dass es nicht so einfach ist, bei Bayern München Trainer zu sein, macht es mir sehr großen Spaß. Das ist etwas, was in meiner Laufbahn nicht vorhersehbar war."

...nach dem 2:0-Sieg: "Es war heute nicht so einfach nach dem Verlustspiel vom letzten Wochenende. Nichtsdestotrotz hat meine Mannschaft besonders in der ersten Halbzeit riesige Torchancen gehabt, sehr gut herausgespielt, haben sie leider nicht genutzt. Und dann weiß man, dass so ein Spiel natürlich schwierig wird. Wir haben die Geduld bewiesen, wir haben in der Defensive nichts zugelassen. Und dass Wolfsburg den Abwehrriegel nicht über 90 Minuten so halten konnte wie in der ersten Halbzeit, das war mir klar. Für mich war der Sieg hochverdient."

...über die spielerischen Möglichkeiten seines Teams: "Der FC Bayern hat riesiges spielerisches Potenzial. Der Sieg heute gibt uns so viel Sicherheit, dass wir so weitermachen können in den nächsten Wochen."

...über die Situation beim Rekordmeister: "Bei Bayern München wird es nie langweilig. Man hat hier sehr hohe Ansprüche. Wenn man das Auftaktspiel verliert, ist im Umfeld immer etwas Unruhe. Ich denke, dass die Mannschaft damit sehr gut umgegangen ist."

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.