Zorc wird mit Götze, Kagawa und Klopp sprechen

Von SPOX
Mittwoch, 18.01.2012 | 10:31 Uhr
BVB-Sportdirektor Michael Zorc (r.) möchte mit Trainer Jürgen Klopp verlängern
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc kündigt Gespräche über Vertragsverlängerungen mit Mario Götze, Shinji Kagawa und Jürgen Klopp an. Kagawa wird derweil laut Medienberichten vom AC Milan umworben.

Nach dem Transfer von Marco Reus, den Michael Zorc kurzfristig umgesetzt hat, kann sich der Sportdirektor des Meisters keineswegs zufrieden zurücklehnen. Der 49-Jährige wird in naher Zukunft mit einigen Angestellten Gespräche führen.

Darunter gehört natürlich der allseits umworbene Mario Götze, dessen Vertrag erst 2014 ausläuft. "Ja, wir werden miteinander sprechen. Wir setzen uns da aber nicht mit einem Zeitlimit unter Druck. Unser Ziel ist es, Mario so lange wie möglich bei Borussia Dortmund zu halten", sagte Zorc im Interview mit der "Sport-Bild".

Zorc kann Barrios verstehen

Auch Jürgen Klopps Vertrag läuft so lange. Der Coach hat bereits geäußert, dass er den Verantwortlichen nicht die Tür vor der Nase zuschlagen wird, sollte es Interesse an einer Vertragsverlängerung geben. Und das gibt es natürlich, wie auch Zorc bestätigt: "Wir können uns eine Zusammenarbeit mit Jürgen über 2014 hinaus vorstellen, ja."

Von Vertragsverlängerung kann im Fall von Lucas Barrios derzeit keine Rede sein. Zorc bekräftigte, dass man den Stürmer anhören werde, sollte dieser ein ernstzunehmendes Angebot vorliegen haben.

"Wir haben ein Gespräch geführt und ihm versprochen, dass wir seine Situation, die sicher nicht einfach ist, berücksichtigen", so Zorc. Denn: "Wir können uns ja nicht stur und blind stellen, die Befindlichkeiten ignorieren und sagen: 'Interessiert und alles nicht.' Das entspricht nicht unserem Handeln."

Kagawa beim AC Milan im Gespräch

Frühzeitiger angehen wird Zorc definitiv die Personalie Shinji Kagawa, dessen Kontrakt 2013 endet. "Unser Bestreben ist es, ihn vorzeitig zu verlängern. Auch hier wird es Gespräche geben", kündigt der Manager an.

Das wird auch nötig sein, berichtet doch die japanische Sportzeitung "Nikkan Sports", dass der AC Milan über eine Verpflichtung des Japaners nachdenkt. Der Mittelfeldspieler soll offenbar das Mittelfeld des amtierenden italienischen Meisters verjüngen.

Eine wichtige Rolle bei diesen Planspielen könnte auch Yuto Nagatomo von Inter Mailand spielen - er ist Kagawas bester Freund und würde sich über einen Landsmann freuen.

Borussia Dortmund: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung