Fussball

Klaus Allofs stellt klar: Keine Verkäufe im Winter

Von SPOX
Bremen-Manager Klaus Allofs will im Winter keinen Spieler abgeben
© Getty

Bremens Manager Klaus Allofs stellt klar, dass im Winter kein Spieler abgegeben wird - auch nicht Naldo oder Claudio Pizarro. Der 55-Jährige bestätigt das Interesse am österreichischen Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic und erklärt, dass Werder weniger Geld habe als die meisten Konkurrenten um die Europacup-Plätze.

Werder-Manager Klauf Allofs hat zum Jahresbeginn klargestellt, dass Bremen im Januar keinen Spieler abgeben wird. "Im Winter steht kein Spieler zum Verkauf. Auch nicht Pizarro, wie ich mehrfach betont habe", sagte der 55-Jährige dem "Kicker".

In Sachen Claudio Pizarro stellte Allofs klar: "Es wird stets falsch berichtet. Sein Vertrag läuft nicht aus, sondern bis 2013. Wir können kündigen, er kann kündigen. Wir haben deutlich gemacht, dass wir auf ihn setzen."

Auch Naldo werde "auf keinen Fall" abgegeben - trotz finanzkräftigem Interesse aus Brasilien. "Momentan ist dort viel Geld im Umlauf, für Spieler und Gehälter", erklärte Allofs.

Allofs: Wir haben Junuzovic beobachtet

Das liebe Geld steht in Bremen generell im Mittelpunkt. "Ich weiß, dass Werder insgesamt mit geringeren Finanzmitteln auskommen muss als die meisten unserer Konkurrenten um die Europacup-Plätze. Es ist Teil der Aufgabe in Bremen", stellt Allofs klar.

Daraus ergebe sich der Reiz, "dennoch national und international erfolgreich zu sein".

Ob Austria Wiens Zlatko Junuzovic Werder zukünftig bei diesem Unterfangen unterstützen wird, ließ Allofs offen.

"Wir haben ihn beobachtet, wie auch andere. Es ist noch zu früh, etwas Konkretes zu sagen", sagte der Werder-Manager über den österreichischen Mittelfeld-Spieler.

Der Kader von Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung