Fussball

Holzhäuser: "Projekt" Ballack endet im Sommer

Von SPOX
Michael Ballack verlässt Bayer Leverkusen wohl im Sommer 2012
© Getty

Bayer Leverkusen und Michael Ballack gehen ab Sommer 2012 wohl getrennte Wege. Das bestätigte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser gegenüber der "Bild".

Michael Ballacks Zeit bei Bayer Leverkusen läuft aller Voraussicht nach im Sommer 2012 ab. Das bestätigte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser gegenüber der "Bild".

"Als wir Ballack 2010 verpflichteten, war klar, dass wir nach zwei Jahren auseinander gehen und das Projekt dann beendet ist", sagte Holzhäuser dem Blatt.

Der Bayer-Boss sieht derzeit keinen Grund dafür, mit Ballack über eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags zu sprechen, lässt sich aber ein kleines Hintertürchen auf: "Man weiß im Fußball nie, aber das steht nicht zur Debatte." Zuvor hatte auch Sportdirektor Rudi Völler angedeutet, dass es im Sommer wohl zur Trennung von Ballack kommen werde.

Holzhäuser hofft auf starke Rückrunde Ballacks

Holzhäuser wünscht dem 35-Jährigen eine erfolgreiche Abschiedstournee in seiner wohl letzten Halbserie für die Werkself: "Ich hoffe, dass er seine starken Leistungen aus der Hinrunde wieder zeigt."

Als mögliche Wechselziele für Ballack wurden zuletzt immer wieder die englische Premier League und die US-amerikanische Major League Soccer gehandelt. Ballack wolle in jedem Fall "noch ein, zwei Jahre auf gutem Niveau spielen."

Fernab aller Zukunftsplanungen auf Klub-Ebene plädiert Bayer-Boss Holzhäuser weiterhin für einen vernünftigen Abschied Ballacks aus dem DFB-Team: "Ich kämpfe weiter darum. Mit einem Buch und einem Handschlag im Mittelkreis ist es nicht getan."

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung