Trotz bisher enttäuschendem Saisonverlauf

Freiburgs Sorg muss nicht um Job bangen

SID
Dienstag, 13.12.2011 | 14:04 Uhr
Freiburg-Präsident Fritz Keller stellt seinen Trainer Marcus Sorg zunächst eine Jobgarantie aus
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Live
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador

Trainer Marcus Sorg vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg muss trotz der Talfahrt des Tabellenletzten nicht um seinen Job bangen.

"Nein - das ist zu einfach. Und wir lösen die Dinge nicht auf dem einfachsten Weg", sagte SC-Präsident Fritz Keller auf die Frage nach einem Trainerwechsel der "Bild"-Zeitung.

Keller will Sorg, der erst im Sommer die Nachfolge von Robin Dutt angetreten hatte, stattdessen mit Verstärkungen in der Winterpause unter die Arme greifen. "Wir werden sicherlich etwas machen - dazu muss es sportlich und finanziell passen", sagte der Klubchef.

Keller nimmt Profis in die Pflicht

Der 54-Jährige sieht aber vor allem die derzeit unter Vertrag stehenden Profis, die am Samstag im letzten Hinrundenspiel gegen Meister Borussia Dortmund antreten müssen (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky), in der Pflicht.

"Über Weihnachten hat jeder mal ein paar Tage Zeit, sich an die eigene Nase zu fassen - und zu überlegen, was er auf dem Platz besser machen kann", sagte Keller: "Eigentlich können die Jungs es ja. Sie müssen nur endlich auch die ganzen PS mal auf den Rasen bringen."

Der SC Freiburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung