Nach starker Torausbeute in der Hinrunde

Gomez: "Meine besten Jahre beginnen"

SID
Montag, 19.12.2011 | 14:46 Uhr
Mario Gomez erzielte in der Hinrunde 16 Treffer für Bayern München
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nationalspieler Mario Gomez ist davon überzeugt, dass seine exzellente Trefferquote in Jahr 2011 an seiner Erfahrung liegt.

"Ich bin jetzt in einem Alter, in dem meine besten Jahre beginnen - oder schon begonnen haben", sagte der 26 Jahre alte Stürmer des FC Bayern München dem Fachmagazin "kicker" (Montagausgabe).

Gomez hat vor dem Pokalspiel am Dienstag (ab 18.45 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) in Bochum in diesem Jahr bisher 50 Tore erzielt - 43 für den FC Bayern, sieben für die Nationalmannschaft. "Mit 26 bist du als Stürmer im besten Alter. Und mit Mitte 20 bist du ausgereifter, die Erfahrung für spielentscheidende Situationen nimmt zu, du bleibst gelassener", fügte er hinzu. "Es geht darum, die Ruhe zu haben, sich zu sagen: Weiter! Macht nichts! Der nächste Ball geht rein! Das ist sehr wichtig."

"Ich kann seither alles besser einschätzen"

Gomez räumte ein, dass die Zeit unter dem ehemaligen Bayern-Trainer Louis van Gaal sehr schwierig für ihn gewesen sei. Er saß zunächst oft auf der Bank.

"Ich bin aber nicht der Spieler, der - wenn es wieder besser läuft - sagt, dass ich daraus unheimlich viel Positives mitgenommen habe. Immerhin kann ich seither alles besser einschätzen." Besondere Genugtuung, sich trotzdem durchgesetzt zu haben, empfindet der gebürtige Schwabe aber nicht.

"Stolz" sei er allerdings, bekannte Gomez, "dass ich den Mann, bei dem ich den größten Widerstand in meiner Karriere hatte, überzeugen konnte".

Gomez will bei der EM stürmen

Sein Reifeprozess soll sich nun auch in der Nationalmannschaft bezahlt machen. Im System von Bundestrainer Joachim Löw ist nur ein Stürmer vorgesehen.

Wer spielt also bei der Europameisterschaft im Sommer in Polen und der Ukraine? Mario Gomez oder Miroslav Klose)? "Ich tue alles, um diesen Platz im Nationalteam zu bekommen", sagt Gomez dem "kicker". Wenn ich dieses Niveau bis zur EM halte und der Trainer sich gegen mich entscheidet, dann sollte es nicht sein."

Zuvor möchte er mit dem FC Bayern möglichst viele Titel erringen. "Meisterschaft und Pokal sind fast schon ein natürliches Ziel", sagt Gomez. Die Champions League ist am schwierigsten, hat aber den größten Reiz, weil da die besten Spieler und Teams spielen."

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung