Gladbacher trainiert mit Spezialschuh für Comeback

Reus-Einsatz gegen Mainz weiter ungewiss

SID
Mittwoch, 14.12.2011 | 16:02 Uhr
Gladbachs Marco Reus (r.) ist für das letzte Bundesliga-Spiel im Jahr 2011 fraglich
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hinter dem Einsatz von Marco Reus gegen den FSV Mainz 05 am 18. Spieltag (So., 17.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) steht weiterhin ein Fragezeichen. Mittlerweile trainiert der Gladbacher mit einem Spezialschuh fürs Comeback.

Der Einsatz von Nationalspieler Marco Reus im Heimspiel von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach gegen den FSV Mainz am Sonntag steht weiter auf der Kippe.

Ein Spezial-Schuh soll dem 22-Jährigen nach knapp drei Wochen Verletzungspause aufgrund eines Zehbruchs nun bei seinem Comeback-Versuch zum Ende der Hinrunde helfen.

Wo steht Gladbach nach dem 18. Spieltag? Hier selbst rechnen

"Ich habe einen Schuh angefertigt bekommen, der mich unterstützt und dem Zeh ein bisschen mehr Freiraum gibt, weil ich noch ein Druckgefühl habe", sagte Reus im Interview mit der Nachrichtenagentur "dapd".

Entscheidung fällt wohl kurzfristig

Der 22-Jährige hatte die letzten beiden Spiele verpasst, die Borussia kam gegen Meister Borussia Dortmund zu einem 1:1 und verlor bei Aufsteiger FC Augsburg 0:1.

Eine Entscheidung, ob Reus gegen Mainz spielen kann, soll aber erst kurzfristig fallen.

"Man muss jetzt schauen, ob es beim Laufen geht, wie es beim Schießen und bei den Richtungswechseln ist", sagte Reus.

Die Schwellung sei abgeklungen, doch "er ist noch gebrochen und es dauert noch drei, vier Wochen, bis er wirklich verheilt ist".

Zehn Tore in 14 Ligaspielen: Die Saisonbilanz von Marco Reus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung