"Diese Dinge stimmen nicht"

Heynckes dementiert Rafinhas Streik-Drohung

SID
Freitag, 02.12.2011 | 16:54 Uhr
Alles gut zwischen Jupp Heynckes (r.) und Rafinha
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Trainer Jupp Heynckes vom FC Bayern München hat die Gerüchte über eine Streik-Drohung des brasilianischen Rechtsverteidigers Rafinha dementiert.

"Diese Dinge stimmen nicht", sagte Heynckes über einen Bericht der Sport Bild, demzufolge Rafinha gedroht haben soll, lieber zu Hause zu bleiben, als weiterhin auf der Bank zu sitzen.

Der erste 24-Stunden-Sportnachrichtensender. Sky Sport News HD. Jetzt Livestream ansehen

Laut Heynckes habe es vor dem Auswärtsspiel bei Mainz 05 (2:3) ein "sehr gutes Gespräch" mit Rafinha gegeben. Der 26-Jährige, der in seiner Zeit bei Schalke 04 nicht unbedingt als pflegeleicht galt, sei "sehr diszipliniert, sehr zuverlässig und korrekt", so Heynckes: "Ich kann nichts Negatives feststellen."

Überhaupt sei rund um die Säbener Straße derzeit alles in bester Ordnung. "Wir haben einen sehr guten Teamgeist, wir haben eine sehr gute Disziplin. Ich kann mich nicht beschweren", stellte Heynckes klar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung