Medien: Schalke lässt Jefferson Farfan ziehen

Von SPOX
Dienstag, 27.12.2011 | 11:49 Uhr
Jefferson Farfan könnte den FC Schalke 04 schon in der Winterpause verlassen
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
A-League
Newcastle Jets -
Melbourne City
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
A-League
FC Sydney -
Melbourne Victory
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Super Liga
Napredak -
Roter Stern
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Primera División
Málaga -
Alavés
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Ligue 1
St. Etienne -
Bordeaux
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
SPAL -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Ligue 1
Lyon -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der FC Schalke 04 und Jefferson Farfan gehen wohl bald getrennte Wege. Angeblich will der Verein sein hochkarätiges Vertragsangebot an den Peruaner zurückziehen, schon im Winter könnte er den Verein verlassen.

"Ich habe den Verein in meinem Herzen. Ich fühle mich richtig wohl, Ich habe Spaß an meiner Arbeit auf Schalke", verkündete Jefferson Farfan noch Anfang November in der "Sport Bild". Schon damals rankten zahlreiche Wechselgerüchte um den Peruaner.

Angeblich hatte er einen mit sechs Millionen Euro Jahresgehalt dotierten Vertrag bis 2016 vorliegen, damit hätte er seinen bisherigen Salär mehr als verdoppelt. Doch Farfan zögerte - und hat sich offenbar verzockt.

Heldt: "Die Situation hat sich geändert"

Wie die "Bild" berichtet, wird Schalke 04 das XXL-Angebot an den 27-Jährigen in den nächsten Tagen zurückziehen. "Für einen großen Verein ist es wichtig zu agieren und nicht zu reagieren. Die Situation hat sich geändert", wird Manager Horst Heldt zitiert.

Farfan hatte hier und da mit einem Wechsel kokettiert, schwärmte von großen Vereinen: "Ich habe gelesen, Inter Mailand sei an mir interessiert. Wem würde es nicht gefallen, in einer Mannschaft zu spielen, die in den letzten Jahren alles gewonnen hat?", soll er gegenüber peruanischen Medien gesagt haben.

Doch Schalke hat vorgesorgt: Mit der Verpflichtung von Hoffenheims Chinedu Obasi hat Königsblau einen möglichen Ersatzmann bereits gefunden.

Obasi: Farfan-Nachfolger auf Probe

Zwar ist der Nigerianer vorerst nur ausgeliehen, allerdings sicherten sich die Knappen ein Vorkaufsrecht für einen endgültigen Transfer im Sommer 2012. Obasi ist quasi der Farfan-Nachfolger auf Probe.

Farfan selbst muss nun hoffen, dass die großen Vereine tatsächlich auf ihn zugehen. Denn laut "Bild" gibt es noch kein konkretes Angebot.

In den vergangenen Monaten wurde er mit Anschi Machatschkala, Inter Mailand und Juventus Turin in Verbindung gebracht. Dem Ligakonkurrenten FC Bayern soll ihn sein Berater sogar unmittelbar angeboten haben.

Im Juli 2008 war Farfan vom PSV Eindhoven nach Gelsenkirchen gekommen. Für Schalke bestritt er über 100 Ligaspiele, in denen er 22 Tore erzielte.

102 Bundesliga-Spiele: Jefferson Farfans Schalke-Bilanz

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung