Schalke: 25 Millionen Euro für Podolski

SID
Freitag, 09.12.2011 | 10:56 Uhr
Kölns Topscorer Lukas Podolski steht auch bei Schalke 04 auf dem Zettel
© Getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hat das Interesse des DFB-Pokalsiegers an Nationalspieler Lukas Podolski bestätigt: "Ja, wir beschäftigen uns mit dem Thema Podolski." Nach Informationen der "Bild" kostet Podolski dem FC Schalke 04 15 Millionen Euro Ablöse und 10 Millionen Euro Gehalt. Die Entscheidung will Podolski aber erst nach der EURO 2012 treffen.

"Es ist eine Philosophie. Wir haben das überlegt, haben aber auch andere Namen durchgesprochen," sagte Tönnies zu "Sport1". Die Königsblauen denken darüber nach, den 26 Jahre alten Offensivspieler vom 1. FC Köln im kommenden Jahr als Ersatz für Superstar Raul und den Peruaner Jefferson Farfan zu verpflichten.

Raul will seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag auf Schalke offenbar um zwei Jahre verlängern, was für die Königsblauen wohl nicht zu finanzieren wäre. Farfan hat bislang alle Schalker Angebote einer Vertragsverlängerung abgelehnt. Podolski, der in Köln noch bis 2013 unter Vertrag steht und vermutlich rund 15 Millionen Euro Ablöse kosten würde, könnte laut Tönnies "auf jeden Fall" zu Schalke passen.

Zusammen mit einem Dreijahresvertrag würde den Königsblauen Podolski ein Gesamtpaket von 25 Millionen Euro kosten.

Finke: "Natürlich liegt kein Angebot vor"

Sportchef Volker Finke gibt sich kämpferisch: "Wir wollen Lukas Podolski natürlich beim 1. FC Köln halten und werden mit ihm im Winter das Gespräch führen."

Bei "Sport1" sagt er weiter: "Natürlich liegt kein Angebot vor! Es sind eben Zeitungsartikel, die den Eindruck erwecken. Es gibt tatsächlich kein Angebot. Wir wollen verlängern. Lukas selbst ist in der Position, dass er eine sehr, sehr gute Form hat und großes Interesse weckt. Ich glaube, dass wir das so stehen lassen können

Er wolle "nicht jeden Tag neue Spekulationen und Wasserstandsmeldungen" kommentieren, sagte Finke weiter. Podolski hatte erklärt, dass er sich das Angebot des FC anhören, aber keine schnelle Entscheidung fällen wolle. "Wir müssen uns jetzt aber selbst auch ein bisschen angewöhnen, nicht den Fehler zu machen, dass wir auf jedes Gerücht, auf jede Spekulation ständig antworten müssen", so Finke.

Nach der EM 2012 in Polen und der Ukraine will Podolski nach Informationen der "Bild" entscheiden, wohin sein Weg führen wird.

Solbakken: Europa kann Poldi auch in Köln haben

Der jetzige Schalke-Trainer, Huub Stevens, schaffte mit dem Effzeh 2005 den Wiederaufstieg und ist von Podolskis Stärken überzeugt: "Er ist schnell, torgefährlich, hat Entwicklungspotenzial", sagt er in der "Bild".

Für Köln-Trainer steht dagegen fest, wie wichtig der Stürmer für sein Team ist: "Barcelona ist nicht Barcelona ohne Messi. Und Köln ist nicht Köln ohne Podolski..." Ob Podolski auch in Zukunft europäisch spielen kann? "Da müssen sie Lukas fragen. Aber vielleicht kann er das auch in Zukunft bei uns!"

Der Prinz selber äußert sich ebenfalls: "Ich bin über die Anfragen informiert. Mein erster Ansprechpartner bleibt aber Köln." Weiter sagt er: "Ich lasse mich nicht unter Druck setzen. Ich habe noch eineinhalb Jahre Vertrag. Das ist eine lange Zeit..."

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung