Einheimische Talente sollen in den Fokus rücken

Bayern stellen Scouting in Südamerika ein

SID
Mittwoch, 07.12.2011 | 12:09 Uhr
In Zukunft werde Bayern nicht mehr in Südamerika scouten, dies stelle Karl-Heinz Rummenigge klar
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags inkl. aller Sonntagsspiele
Ligue 1
Live
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Zurück zu den Wurzeln: Der deutsche Rekordmeister Bayern München will bei der Suche nach Talenten künftig verstärkt den bayerischen Markt beobachten.

Dafür beenden die Münchner nun sogar das Scouting in Südamerika. Das werde "eingestellt. Wir werden keinen jungen Spieler aus Südamerika mehr holen, das hat keinen Sinn", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Sport Bild".

Der FC Bayern werde dafür "das Scouting in Bayern vergrößern. Darauf liegt das Hauptaugenmerk - und dafür weniger auf anderen Ländern oder gar Kontinenten", führte Rummenigge weiter aus. Auch von Verpflichtungen von Spielern aus Südamerika für den Profi-Bereich soll vorerst abgesehen werden. Für die Talentsuche der Bayern in Südamerika war zuletzt Ex-Torjäger Giovane Elber verantwortlich.

Schlechte Erfahrungen

Offenbar gaben die nicht besonders guten Erfahrungen der vergangenen Jahre mit Spielern aus Südamerika den Ausschlag für den Richtungswechsel. Jose Ernesto Sosa (Argentinien) oder Julio dos Santos (Paraguay) waren Flops, beim Brasilianer Breno warten die Münchner seit dessen Verpflichtung Ende 2007 für mehr als zehn Millionen Euro auf den Durchbruch.

Sportdirektor Christian Nerlinger hatte zuletzt in einem SZ-Interview bereits angekündigt, sich "noch intensiver auch um Jugend und Scouting" zu kümmern: "Wir ernten ja gerade im deutschen Fußball die Früchte dessen, was 2001 im Jugendbereich auf den Weg gebracht wurde. Aber wir müssen jetzt den nächsten Schritt machen und in die Tiefe gehen."

Mehr Eigengewächse

Für den FC Bayern sei es laut Nerlinger "elementar wichtig, weiterhin Eigengewächse wie Müller, Lahm, Schweinsteiger, Badstuber, Kroos, Alaba, Contento zu integrieren. Und unsere Jugendarbeit muss wieder führend in Deutschland werden."

Der Kader des FC Bayern in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung