"Keine Schmerzen mehr"

Pizarro wohl fit für Top-Spiel gegen Bayern

SID
Donnerstag, 01.12.2011 | 13:54 Uhr
Claudio Pizarro kann nach einigem Hin und Her gegen Bayern wohl spielen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Werder Bremen kann im Spitzenspiel bei Bayern München am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) wohl wieder auf Stürmer Claudio Pizarro zurückgreifen.

"Claudio hat einen Test gemacht und es sieht gut aus", sagte Trainer Thomas Schaaf. Der Peruaner selber rechnet fest mit seinem Comeback bei seinem Ex-Klub. "Ich habe keine Schmerzen mehr", sagte Pizarro, der sich die Bänder im rechten Knie gezerrt hatte und seitdem ausgefallen war.

Die Bremer reisen mit breiter Brust zum Nord-Süd-Gipfel - auch wenn Nationaltorwart Tim Wiese wegen eines Trauerfalls in der Familie fehlen wird. "Die Qualität, in München zu punkten, haben wir. Wir sind ja keine kleinen Kinder, die in München nur ein bisschen spielen wollen", meinte Marko Arnautovic.

Selbstvertrauen wieder da

Naldo richtete schon den Blick nach vorne : "Wir haben wieder Selbstvertrauen. Wenn wir dort einen oder sogar drei Punkte holen, haben wir eine große Chance, oben zu bleiben. Dann können wir es am Ende auch auf den zweiten oder ersten Platz schaffen."

Geschäftsführer Klaus Allofs freut sich über das Selbstbewusstsein seiner Mannschaft. "Wir wollen immer das Optimum, müssen aber realistisch bleiben", sagte Allofs, "aber ich habe nichts dagegen, wenn ein Spieler sagt, dass das (die Meisterschaft, Anm. d. Red.) sein Ziel ist."

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung