Donnerstag, 01.12.2011

Leonardo Bittencourt verpflichtet

BVB will nach Bittencourt auch Beister

Leonardo Bittencourt wechselt zur kommenden Saison zu Borussia Dortmund und erhält einen Vier-Jahres-Vertrag. Darüber hinaus jagt der BVB mit Maximilian Beister angeblich ein weiteres Talent, das derzeit in der 2. Liga für Aufsehen sorgt. Auch am belgischen Nationalspieler Jan Vertonghen von Ajax Amsterdam sollen die Westfalen interessiert sein.

BVB-Coach Jürgen Klopp soll erste Gespräche mit Torjäger Maximilian Beister (M.) geführt haben
© Getty
BVB-Coach Jürgen Klopp soll erste Gespräche mit Torjäger Maximilian Beister (M.) geführt haben
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Wie Borussia Dortmund via "Twitter" vermeldet, wechselt Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt am 1. Juli 2012 für vier Jahre von Energie Cottbus nach Westfalen. Der seit längerem vom deutschen Meister umworbene U-19-Nationalspieler soll knapp drei Millionen Euro Ablöse kosten.

Darüber hinaus zeigt der BVB Interesse an einem weiteren Talent, das derzeit in der 2. Liga für Aufehen sorgt: Maximilian Beister, mit acht Toren und zehn Vorlagen einer der Hauptverantwortlichen für den starken Saisonverlauf von Fortuna Düsseldorf, soll seit Monaten von den Dortmundern beobachtet werden.

Erste Gespräche mit Klopp

Laut "Bild"-Informationen fanden bereits Gespräche zwischen Beister und BVB-Trainer Jürgen Klopp statt. Darüber hinaus gab es Äußerungen aus dem Freundeskreis des 21-Jährigen, laut denen er unbedingt nach Dortmund will. Auch Bayer Leverkusen, der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim zeigen angeblich Interesse.

Sportdirektor Michael Zorc zu der Personalie: "Beister ist ein großes Talent. Doch über Spieler, die bei uns nicht unter Vertrag stehen, äußern wir uns nicht." Wohl auch, weil Beister noch bis 2013 beim Hamburger SV unter Vertrag steht und nur an Düsseldorf ausgeliehen ist. HSV-Sportdirektor Frank Arnesen kündigte zuletzt an, ihm im Dezember einen neuen Vertrag anzubieten.

Ein weiterer Name geistert derzeit im Zusammenhang mit Dortmund herum: Jan Vertonghen, Innenverteidiger von Ajax Amsterdam und 31-facher belgischer Nationalspieler, gilt demnach als Kandidat, um die Westfalen in der kommenden Saison zu verstärken.

Der aktuelle Kader von Borussia Dortmund

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2011/2012
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
© Getty
1/6
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue.html
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=2.html
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=3.html
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
© Getty
4/6
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=4.html
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
© Getty
5/6
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=5.html
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
© Getty
6/6
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=6.html
 

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Offenbar kam es beim Spiel zwischen Dortmund und Bremen und Ausschreitungen seitens der Fans

Dortmund: Ein lebensgefährlich Verletzter - Polizei nimmt BVB-Ultras fest

Michael Ballack sieht momentan in Thomas Tuchel offenbar den idealen Trainer für den BVB

Ballack hat kein Verständnis für Dortmunder Zerwürfnis

Pierre-Emerick Aubameyang holt sich die diesjährige Torjägerkanone

Interview-Panne: Auba vermeidet Bekenntnis zum BVB


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.