Robin Dutt greift durch

Balitsch in Leverkusen vor dem Aus

SID
Montag, 19.12.2011 | 18:11 Uhr
Hanno Balitsch hat bei Bayer Leverkusen keine Zukunft mehr
© AP
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Trainer Robin Dutt ließ der Forderung von Sportchef Rudi Völler, dass "alles auf den Tisch" müsse, jetzt Taten folgen. Der Trainer, der nach einer durchwachsenen Hinrunde umstritten ist, soll Mittelfeldspieler Hanno Balitsch nun aussortiert haben.

Nachdem es bereits in der Hinrunde laut Berichten des "Kicker" Unstimmigkeiten zwischen Hanno Balitsch und Robin Dutt gab, könne sich Balitsch nun einen neuen Verein suchen. Grund für die Differenzen soll die ungerechte Verteilung von Einsatzzeiten gewesen sein.

Leverkusens Kommunikations-Direktor Meinolf Sprink wollte die Meldung gegenüber dem "Sport-Informations-Dienst" nicht betätigen, sagte allerdings, Trainer Robin Dutt habe "Balitsch nicht mehr auf dem Bildschirm. Es hat in den letzten Tagen Gespräche gegeben, in dem es um die Zukunft von Balitsch bei Bayer ging. Eine Entscheidung ist aber nicht gefallen, das Wort Freistellung ist falsch", so Sprink.

Der 29-Jährige, der im Sommer 2010 von Hannover 96 zur Werkself wechselte, kam diese Saison nur zu acht Bundesliga-Einsätzen und absolvierte seit dem 10. Spieltag keine Partie mehr für die Leverkusener.

Nach der 0:3-Niederlage im letzten Ligaspiel des Jahres gegen Nürnberg kündigte ein unzufriedener Sportdirektor Rudi Völler an, dass "alles auf den Tisch" müsse. Ob dem mit der Suspendierung eines Ersatzspielers Genüge getan würde, bleibt abzuwarten.

Hanno Balitsch im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung