Risiko ist noch zu groß

Schweinsteiger-Comeback erst im neuen Jahr

SID
Donnerstag, 15.12.2011 | 16:02 Uhr
Bastian Schweinsteiger wird erst in der Rückrunde wieder für die Bayern spielen
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger wird erst im kommenden Jahr sein Comeback beim Rekordmeister Bayern München feiern.

Nach Rücksprache von Bayern-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt mit den Ärzten, die Schweinsteiger nach dessen Schlüsselbeinbruch operiert hatten, wurde der Plan einer Rückkehr noch in diesem Jahr endgültig verworfen.

"Das Risiko ist noch zu groß", sagte Trainer Jupp Heynckes, der sowohl für das letzte Hinrunden-Heimspiel am Freitag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) als auch für das DFB-Pokal-Achtelfinale am kommenden Dienstag beim VfL Bochum ohne Schweinsteiger plant.

Schweinsteiger enttäuscht

"Ich hätte ihn gerne dabei gehabt, und Bastian ist ziemlich enttäuscht", sagte Heynckes, der der längeren Pause aber auch etwas Positives abgewann: "Aber es ist besser so, jetzt hat er bis zum 2. Januar Zeit, wieder fit zu werden."

Schweinsteiger hatte am 2. November im Champions-League-Spiel der Bayern gegen den SSC Neapel (3:2) einen Bruch des rechten Schlüsselbeins erlitten und wird seither schmerzlich vermisst. Der Mittelfeldspieler hatte zuletzt selbst erklärt, er werde nur zurückkehren, wenn zu hundert Prozent sicher sei, dass nichts mehr passieren könne.

Für den Hinrundenabschluss gegen Köln bangt Heynckes auch noch um den Einsatz von Franck Ribery. Der Franzose hatte zuletzt mit einer Grippe zu kämpfen, sollte aber am Donnerstag ins Training zurückkehren.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung