Wechsel zurück in die Serie A?

Juventus-Interesse an Stuttgarts Kuzmanovic

Von SPOX
Dienstag, 06.12.2011 | 09:42 Uhr
Stuttgarts Zdravko Kuzmanovic (r.) steht im Fokus von Juventus Turin
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Das Gerücht hält sich schon seit Wochen: Juventus Turin ist stark an Stuttgarts Zdravko Kuzmanovic interessiert. Und angeblich lässt der italienische Rekordmeister den Mittelfeldspieler auch schon seit geraumer Zeit bei den Spielen des VfB beobachten.

Kuzmanovic, der vor drei Jahren aus der Serie A vom AC Florenz zum VfB gewechselt war, hat in Italien immer noch einen hervorragenden Ruf - gibt sich aber auf Juventus angesprochen zurückhaltend.

Kuzmanovic mauert

"Ich habe hier Vertrag bis 2013 und immer gesagt, dass ich mich beim VfB richtig wohl fühle. Ich bin sehr gerne Spieler beim VfB", so der 24-Jährige.

Er sagt aber auch: "Wenn einen ein Verein wie Juventus beobachtet, ist das eine Ehre. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht den Traum habe, einmal bei einem ganz großen Klub zu spielen."

Schon in der Winterpause will Juve nach Informationen der "Bild" einen Angriff auf Kuz starten. Die windigen Gerüchte, wonach er der Alten Dame bereits zugesagt habe, bezeichnete Kuzmanovic als "Schwachsinn".

"Niemand weiß, was in Zukunft ist"

Zwar zeigte Kuzmanovic im Jahr 2011 gute Leistungen - zuletzt setzte ihn Trainer Bruno Labbadia aber auf die Bank beziehungsweise nahm ihn frühzeitig wieder vom Platz. Stattdessen ist Christian Gentner derzeit für das Offensivspiel der Schwaben die bessere Option auf der Doppel-Sechs neben William Kvist.

Kuzmanovic' Berater Marko Naletilic sagt vielleicht auch deshalb: "Zdravko fühlt sich wohl in Stuttgart, wir haben zu den Verantwortlichen einen sehr guten Draht. Mit Juventus gab es keine offiziellen Gespräche. Aber niemand weiß, was in Zukunft ist. Wenn morgen ein großer Klub anruft, werden wir uns in aller Ruhe mit dem VfB unterhalten."

Der erste 24-Stunden-Sportnachrichtensender. Sky Sport News HD. Jetzt Livestream ansehen

Der VfB sucht selbst

Der Marktwert des Serben dürfte bei rund acht Millionen Euro liegen - die selbe Summe, für die Kuzmanovic damals zum VfB kam.

Erst vor einer Woche hat der VfB in Bernd Leno einen Top-Spieler an Bayer Leverkusen verkauft, für kolportierte acht Millionen Euro Ablöse.

Im Gegenzug hat Sportdirektor Fredi Bobic für die Winterpause bereits angekündigt, nach Verstärkungen vor allem im Offensivbereich Ausschau zu halten.

Der Kader des VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung