News und Gerüchte

Zlatko Junuzovic bestätigt Gespräche mit Werder

Von SPOX
Mittwoch, 28.12.2011 | 14:25 Uhr
Zlatko Junuzovic steht offenbar vor einem Wechsel von Austria Wien zu Werder Bremen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Austria Wiens Zlatko Junuzovic hat Gespräche mit Werder Bremen bestätigt. Freiburgs Heiko Butscher kann sich nach seiner Ausbootung vor Angeboten kaum retten, während Bayer Leverkusen weiter auf die Rückkehr von Dimitar Berbatow hofft. Beim Hamburger SV arbeitet man umtriebig am Kader.

Werder Bremen

Junuzovic bestätigt Kontakt: Im Interview mit der "Bild" hat Zlatko Junuzovic von Austria Wien Gespräche mit Werder Bremen bestätigt. Zwar ranken sich viele Gerüchte um andere Interessenten, doch der 24-Jährige habe "nur Kontakt zu Werder". Der Vertrag des österreichischen Nationalspielers läuft im Sommer aus, Austria müsste Junuzovic also noch im Winter verkaufen, um eine Ablöse zu kassieren.

Diese soll sich auf rund zwei Millionen Euro belaufen. Die Bundesliga und insbesondere Werder haben es Österreichs Fußballer des Jahres 2010 auf jeden Fall angetan: "Werder ist eine andere Welt als Klubs in Österreich. Auf jeden Fall ein interessanter Klub." Wie "OÖNachrichten" schreibt, hat sich Junuzovic wohl schon fix für Werder entschieden.

SC Freiburg

Alle wollen Butscher: Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen ging es im Breigau hoch her: Sechs Spielern wurde nahegelegt, sich einen anderen Verein zu suchen, darunter auch Felix Bastians und Kapitän Heiko Butscher. Wie die "Bild" berichtet, soll nun Hertha BSC Gefallen an den beiden Abwehrspielern gefunden haben.

Alle wollen Butscher, Part II: Damit nicht genug von Freiburgs Ausgemusterten. Gerade Butscher zieht auch das Interesse anderer Bundesligisten auf sich. So soll sich Eintracht Frankfurt mit einer Verpflichtung befassen, ebenso steht der bei Leverkusen ausgemusterte Hanno Balitsch offenbar auf dem Zettel der Hessen.

Alle wollen Butscher, Part III: Doch zurück zu Heiko Butscher. Laut der "Pforzheimer Zeitung" war der 31-jährige Routinier auch ein Wunschkandidat beim Karlsruher SC. Doch sein Berater Ronny Zeller erteilte prompt eine Absage. Mit im Favoritentopf stecken dagegen wohl die Bochumer. Zwischen 2005 und 2007 hatte Butscher bereits die Schuhe für den VfL geschnürt.

Bayer Leverkusen

Berbatow-Rückkehr hängt von Ferguson ab: Was wird aus der möglichen Rückholaktion von Dimitar Berbatow? Bayer liebäugelt bekanntlich mit einer neuerlichen Verpflichtung. Zuletzt hatte der Bulgare Manchester United gegen Wigan Athletic (5:0) mit seinem Dreierpack fast im Alleingang zum Sieg geschossen.

Wie es nun weitergeht, hängt laut "Bild" von United-Coach Sir Alex Ferguson ab. Der habe sich noch nicht entschieden, ob er mit dem Bulgaren bis 2013 verlängern möchte. Berbatows Berater Ivan Dobrinow bleibt geduldig: "Wir warten bis zum 2. Januar ab, bis dann muss United die Option ziehen."

Hamburger SV

Neuzugänge beim HSV? Hamburgs Sportchef Frank Arnesen hat in einem Interview auf der Klub-Homepage Vestärkungen im Winter nicht ausgeschlossen: "Wenn ein Spieler geht, können wir vielleicht auf Leihbasis einen Neuen holen."

Ganz oben auf der Liste der möglichen Abgänge steht dabei Ex-Kapitän David Jarolim. "Er möchte dem Verein keine Last sein, und wenn er gehen will, legen wir ihm keine Steine in den Weg", so Arnesen.

Neuer Vertrag für Beister: Dass Fortuna Düsseldorf in der zweiten Liga auf Platz eins überwintert, liegt auch zu einem großen Teil an Maximilian Beister. Achtmal netzte die HSV-Leihgabe in den ersten 19 Partien ein. Grund genug für die Hamburger, den Vertrag mit dem 21-Jährigen möglichst schnell zu verlängern.

Sportchef Frank Arnesen bestätigte die Verhandlungen: "Wir haben ihm ein Angebot über einen Vierjahresvertrag gemacht, das sein Berater und er gut fanden. Die Entwicklung ist also positiv, zufrieden sind wir aber erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist."

Verlängerung mit Töre? Auch Gökhan Töre will Arnesen langfristig an den HSV binden: "Wir warten noch einmal ab, wie er sich entwickelt und im Frühjahr setzen wir uns dann wieder in lockerer Atmosphäre an einen Tisch, um über eine Verlängerung zu reden." Töres Vertrag läuft aktuell noch bis 2014.

Bundesliga: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung