Wirrwarr um Hertha-Coach

Die Uhr tickt: Ultimatum für Markus Babbel

Von SPOX
Mittwoch, 07.12.2011 | 12:43 Uhr
Geht die Zusammenarbeit von Markus Babbel und Michael Preetz bald zu Ende?
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Markus Babbel muss sich bis Rückrundenstart entscheiden, ob er über die Saison hinaus Hertha-Trainer bleiben will. Manager Michael Preetz beschäftigt sich Medienberichten zufolge bereits mit der Babbel-Nachfolge - es gibt Gerüchte um Fürths Erfolgscoach Mike Büskens.

Als Aufsteiger auf Platz neun, nur vier Niederlagen in 15 Saisonspielen - und im DFB-Pokal auch noch dabei. Die Zwischenbilanz von Hertha BSC liest sich mehr als ordentlich. Umso seltsamer ist das Schauspiel, das in den letzten Wochen um Coach Markus Babbel entstanden ist.

Fakt ist: Babbels Vertrag läuft zum Ende der Saison aus. Der Klub würde den 39-Jährigen liebend gerne über den 30. Juni 2012 hinaus halten, doch Babbel weigert sich standhaft, seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag zu setzen.

Entscheidung bis Rückrundenstart

"Das Entscheidende ist mein Bauchgefühl. Sagt es 'Ja' oder 'Nein'?", sagt Babbel und führt als Art Entschuldigung an, dass er die nötige Ruhe für eine Entscheidung im Bundesliga-Alltags-Stress eben nicht habe und er die ganze Aufregung sowieso nicht verstehe. O-Ton Babbel: "Falls ich es wage, das Angebot auszuschlagen, werde ich dann geteert und gefedert?"

Wie die "Sport-Bild" berichtet, hat die Hertha ihrem Coach auf jeden Fall ein Ultimatum gestellt. Babbel muss sich bis zum Rückrundenstart am 21. Januar entschieden haben. Die Bestätigung kommt von Manager Michael Preetz: "Bis zum Rückrundenstart wird die Frage entschieden sein - so oder so."

Während der Vertragspoker andauert, mehren sich die Anzeichen, dass die Ehe zwischen Babbel und Hertha BSC ein Ende finden wird. Laut der "B.Z." gibt es tiefe Risse im Verhältnis zwischen Babbel und Preetz.

Auch Babbels Anti-Berlin-Kommentar ("Der Berliner an sich neigt ja tendenziell gerne mal zu Größenwahn") soll bei den Hertha-Verantwortlichen für Verstimmung gesorgt haben.

Gerüchte um Mike Büskens

Hinzu kommt, dass sich Preetz laut "Bild"-Informationen bereits mit der Babbel-Nachfolge beschäftigen soll und dabei angeblich einen Namen ins Visier genommen hat: Mike Büskens. Dessen Vertrag läuft bei Greuther Fürth zum Ende der Saison aus.

Preetz und Büskens kennen sich aus Düsseldorfer Zeiten schon seit der Kindheit bestens.

Wohin Babbels Weg im Fall der Fälle führen könnte, ist unklar. Gemäß der "Sport-Bild" wollte Schalke-Manager Horst Heldt Babbel, seinen Kumpel aus Stuttgarter Tagen, als Nachfolger für Ralf Rangnick (Burnout) installieren. Erst als Babbel S04 absagte, weil er keinen bestehenden Vertrag brechen wollte, fiel die Wahl offenbar auf Huub Stevens.

Hertha BSC: Termine und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung