Bayern-Trainer Heynckes über Robben, Ribery und Co.

Heynckes: "Ganz klar: Robben soll verlängern"

Von SPOX
Donnerstag, 15.12.2011 | 10:17 Uhr
Jupp Heynckes rät dem FC Bayern, den Vertrag mit Arjen Robben zu verlängern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Trainer Jupp Heynckes rät der Klubführung, Arjen Robben langfristig an den FC Bayern zu binden. Er erwartet eine Steigerung von Franck Ribery und Mario Gomez.

Beim 2:1-Sieg des FC Bayern München beim VfB Stuttgart feierte Arjen Robben sein Comeback in der Startelf. Noch ist der Niederländer körperlich nicht in bester Verfassung, macht aber Fortschritte und will in der Rückrunde voll angreifen.

Trainer Jupp Heynckes geht fest davon aus, dass Robben dem FC Bayern noch viel Freude bereiten wird. "Er wird ganz sicher seine Topform haben, wenn er verletzungsfrei bleibt. Ich habe selten einen Spieler gesehen, der so gewissenhaft arbeitet", sagte Heynckes dem "Kicker".

Geht es nach Heynckes, soll Robben noch lange in München spielen: "Es ist völliger Quatsch, dass wir ihn nicht halten wollen. Es steht fest: Wir wollen mit Arjen zusammenarbeiten - unabhängig von den Personalentscheidungen im Sommer."

Robbens Vertrag läuft noch bis 2013, Heynckes macht sich für eine vorzeitiger Verlängerung stark. "Ich persönlich würde das dem Klub in jedem Fall empfehlen - und so ist auch der Tenor im Klub. Ich sehe das ganz gelassen. Der Klub kann das mit Arjen in Ruhe regeln, aber die Tendenz ist ganz klar: Er soll über 2013 hinaus bleiben. Wir brauchen einen Topspieler wie ihn", so der Coach.

Ribery und Gomez müssen sich steigern

Von Robbens Pendant auf der linken Seite, Franck Ribery, erwartet Heynckes dagegen noch mehr.

"Für mich war klar, dass ich ihn wieder hinbekomme. Aber er darf sich nicht ausruhen, er kann noch viel mehr. Er muss wieder so dominant sein, dass nicht Benzema von Real Frankreichs Fußballer des Jahres wird, sondern Ribery. Franck kann erst zufrieden sein, wenn er irgendwann Fußballer des Jahres in Europa ist. Dann kann er mal drei Tage frei haben."

Auch von Torjäger Mario Gomez erhofft sich Heynckes eine Steigerung. "Er ist noch nicht fertig und muss sich verbessern, wenn er mit dem Rücken zum Gegner steht. Er muss seinen Körper noch mehr einsetzen, weil er ein Modellathlet ist. Im Kombinationsspiel hat er sich gesteigert."

In der Defensive will sich Heynckes nicht auf eine Formation festlegen.

"Ein Spieler muss bei mir flexibel sein und darf sich nicht auf eine Position festlegen. Einige Male wollte ich einen zusätzlichen kopfballstarken Mann haben, deshalb habe ich Boateng nach rechts gestellt", sagte er.

FC Bayern München: Kader, Ergebnisse, Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung