Fussball

Wetklo bleibt auch gegen Stuttgart im Tor

SID
Christian Wetklo bekommt bei Mainz 05 auch weiterhin den Vorzug vor Heinz Müller
© Getty

Trainer Thomas Tuchel vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat die Torwart-Diskussion bei den Rheinhessen vorerst beendet und setzt weiterhin auf Christian Wetklo.

"Wetklo wird spielen", sagte Tuchel zwei Tage vor dem Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart. Damit bleibt Heinz Müller wie zuletzt im DFB-Pokal beim Sieg in Hannover und bei der 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen weiter auf der Bank.

Im Pokalspiel bei Hannover 96 (1:0 n.V.) war Ersatzkeeper Wetklo mit einem gehaltenen Elfmeter in der Schluss-Sekunde der Verlängerung und einer starken Leistung zum Matchwinner avanciert. In den zehn Bundesligaspielen der Saison zuvor hatte Stammtorhüter Müller im FSV-Gehäuse gestanden und sich keine gravierenden Aussetzer erlaubt.

Der 31-jährige Wetklo, der 2000 von Rot-Weiß Essen an den Bruchweg gewechselt war, ist der dienstälteste Spieler der Mainzer. In der vergangenen Saison hatte er den langzeitverletzten Müller über Monate gut vertreten.

Christian Wetklo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung