Fussball

Blackburn erneuert Interesse an Vedad Ibisevic

Von SPOX
Vedad Ibisevic wird von den Blackburn Rovers umworben
© Getty

Die Blackburn Rovers sind wieder an Hoffenheims Stürmer Vedad Ibisevic dran. Markus Babbel sinniert über seine Zukunft bei Hertha BSC, Klaas-Jan Huntelaar soll eine Pause bekommen und in Bremen rollt der Rubel.

1899 Hoffenheim

Bereits im Sommer hatten sich die Blackburn Rovers um Vedad Ibisevic bemüht. Damals scheiterte der Transfer, weil der Stürmer verletzt war. Jetzt ist Ibisevic wieder in Form - und die Rovers starten einen neuen Versuch.

Laut eines Bericht des "Mirror" hat Blackburn-Boss sein Interesse am Stürmer erneuert. Ibisevics Wert wird auf rund vier Millionen Euro taxiert. Auch der FC Everton beobachtet den Bosnier, hat laut "Mirror" aber noch weitere Optionen in der Hinterhand.

Hertha BSC

Als Aufsteiger steht die Hertha derzeit im Bundesliga-Mittelfeld - Grund genug für Manager Michael Preetz, mit Trainer Markus Babbel zu verlängern. Der allerdings ziert sich noch: "In den nächsten drei bis vier Wochen ist die Entscheidung gefallen. Ich möchte vorher gerne eine Perspektive sehen und wissen, wo der Verein hin will."

Zudem wolle er sich mit seinem Co-Trainer Rainer Widmayer zusammensetzen, sagte er der "Bild". Damit dürfte klar sein, dass Babbel auch für andere Angebote aus der Liga offen ist - durchaus auch aus höheren Tabellenregionen. Konkrete Anfragen gäbe es aber nicht, so Babbel.

Borussia Dortmund

Wir berichteten, dass der Transfer von Leonardo Bittencourt zum BVB kurz vor dem Abschluss stünde.

Manager Michael Zorc dementierte Berichte über eine Einigung mit dem 17-Jährigen von Energie Cottbus zuerst, legte dann aber nach.

"Es ist ein junger, talentierter Spieler mit großen Qualitäten. Ich kann Gespräche mit ihm bestätigen", sagte der BVB-Sportdirektor. "Wir haben noch viel Zeit, weil er einen Vertrag bis 2014 hat."

Bayern München

Jerome Boateng wird bei den Bayern momentan meist als Außenverteidiger aufgeboten. Sich selbst sieht der Nationalspieler weiterhin eher als Innenverteidiger: "Ich finde, innen bin ich besser", sagte er im "Kicker"-Interview. "Wenn du von Spiel zu Spiel wechselst, ist es nicht so einfach."

Zu seiner Rolle in der Nationalmannschaft sagte er: "Wenn Joachim Löw möchte, dass ich bis nach der EM rechts spiele, werde ich mich darauf einstellen. Vielleicht bekomme ich nach der EM meine Chance innen. Wichtig ist, dass ich spiele."

FC Schalke 04

Wenn es nach Vorstand Horst Heldt geht, sollte sich Klaas-Jan Huntelaar in der nächsten Woche eine Auszeit nehmen und nicht für die niederländische Nationalmannschaft spielen.

"Es wäre eindeutig sinnvoller, wenn er nicht spielt", sagte Heldt im "Kicker". Schalke steht deshalb in Kontakt mit Bondscoach Bert van Marwijk.

Huntelaar hatte sich letzte Woche einen doppelten Nasenbeinbruch zugezogen und leidet derzeit noch unter starken Kopfschmerzen und Sehstörungen.

Werder Bremen

Gute Nachrichten von der Weser: Werder Bremen kann auf der Vereinsversammlung einen stattlichen Gewinn verkünden. Sieben Millionen Euro Plus hat Werder Bremen im abgelaufenen Geschäftsjahr eingefahren.

Das ist eine Steigerung um gut sechs Millionen, im Vorjahr lag der Gewinn bei lediglich 1,1 Millionen.

Besonders wichtig ist dieses finanzielle Polster für Werder, weil in diesem Jahr die zusätzlichen Einnahmen aus dem Europacup fehlen.

Ergebnisse und Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung