Paolo Guerrero: "Ich war depressiv"

Von SPOX
Freitag, 04.11.2011 | 11:26 Uhr
Hat wieder Grund zum Lachen: Paolo Guerrero beendete erfolgreich eine Therapie
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Paolo Guerrero vom Hamburger SV gibt zu, dass er während seiner langen Verletzungspause depressiv war. Für Köln könnte es knüppeldick kommen: Milivoje Novakovic droht die restliche Hinrude auszufallen und Ex-Hamburg-Coach Michael Oenning kriegt vom ehemaligen Nationalspieler Marcell Jansen sein Fett weg.

Hamburger SV

Guerrero war wegen Depression in Therapie

Im letzten Spiel gegen Kaiserslautern erzielte Paolo Guerrero sein erstes Saisontor - ein Erfolgserlebnis nach langer Leidenszeit. Wie er jetzt bekannt gab inklusive einer Depression. Nach Ralf Rangnick und Markus Miller äußert sich nun auch Guerrero zu psychischen Problemen, unter denen er litt.

Der Nationalspieler Perus erklärte, dass dies durch seine schwere Verletzung im September 2009 ausgelöst wurde: "Diese Zeit war schrecklich für mich. Es war die schlimmste Phase in meinem Leben. Ich war frustriert und depressiv."

Der 27-Jährige unterzog sich deshalb einer Therapie. Guerrero: "Die Behandlung hat mir sehr geholfen. Ich habe gelernt, mich zu beruhigen, mich besser kennenzulernen und mein Gleichgewicht zu finden."

 

Hamburger SV

Jansen rechnet mit Ex-Trainer Oenning ab

Unter dem neuen HSV-Coach Thorsten Fink ist Marcell Jansen auf der linken Seite gesetzt. Das war nicht immer so. Bei Vorgänger Michael Oenning saß der 26-Jährige zumeist auf der Bank. Nun rechnet der ehemalige Nationalspieler mit seinem Ex-Coach ab:

"Für mich ist es gut, einen Trainer zu haben, der ohne Ende brennt und uns Selbstvertrauen gibt - das hatten wir in der Phase zuvor nicht. Ich weiß jetzt wieder, wo mein Platz beim HSV ist. Das war vorher nicht der Fall."

Doch noch nicht genug. Jansen weiter: "Eine Zeit lang wusste niemand, was nächste Woche alles passiert. Jetzt haben wir ein neues Trainerteam, einen Sportchef und wieder eine Grundlage - die gab es vorher nicht."

Und weil Jansen gerade mal so in Fahrt ist, fügt er noch hinzu, dass es für ihn wichtig sei zu wissen, "welchen Fußball wir spielen sollen. Das war vorher nicht unbedingt der Fall". Harte Worte für Oenning. Ob sich der 46-jährige Trainer dazu äußern wird, bleibt abzuwarten.

 

1. FC Köln

Super-Nova droht Hinrunden-Aus

Stürmer sind zu diesen Zeiten in Köln rar gesät. Nun droht der nächste Nackenschlag: Milivoje Novakovic könnte die restliche Hinrunde ausfallen - und würde damit die Sturmsorgen von Trainer Stale Solbakken vergrößern. "Keiner weiß, wie lange es dauert. Fest steht nur, dass Nova gar nicht trainieren kann", so Solbakken.

Dabei ist nicht eindeutig klar, woran Novakovic laboriert. Vor drei Wochen kam er von der slowenischen Nationalmannschaft mit einer Adduktoren-Verletzung zurück, die ihm noch immer Probleme bereitet. Ein Besuch bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt soll nun Klarheit bringen. Ob Poldi mit seinem Sturmpartner noch dieses Jahr jubeln darf, steht also weiterhin in den Sternen.

Alle Bundesliga-Transfers 2011/2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung