Babbel entscheidet im Januar über seine Zukunft

SID
Dienstag, 29.11.2011 | 10:21 Uhr
Markus Babbel lässt sich mit einer Entscheidung im Vertragspoker bis Januar Zeit
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
Allsvenskan
Live
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Viele Fans hofften bei der Mitgliederversammlung von Hertha BSC Berlin auf die Verkündung der Vertragsverlängerung mit Markus Babbel. Doch sie wurden bitter enttäuscht. Der Aufstiegstrainer richtete nicht einmal das Wort an die Anhänger. Der Klub gewährt Babbel zusätzliche Bedenkzeit bis zum Rückrundenstart.

Vor anderthalb Jahren hatte Markus Babbel mit einer emotionalen Antrittsrede im Berliner Kongresshaus ICC die Hertha-Fans auf seine Seite gezogen, am Montagabend verabschiedete er sich an selber Stelle wortlos durch die Hintertür. Vielleicht für immer.

Durch sein Schweigen bei der Mitgliederversammlung befeuerte der Aufstiegstrainer die Spekulationen um seinen Abschied zum Saisonende. Die Fans sind inzwischen genervt von Babbels Vertragspoker, der sich noch bis zum Rückrundenstart ziehen wird.

"In der Winterpause bleibt genug Zeit zum Nachdenken. Seien sie versichert: Diese Entscheidung wird bis zum Rückrundenauftakt in Nürnberg gefallen sein", sagte Manager Michael Preetz an die 1352 anwesenden Mitglieder gerichtet.

Unverstänsnis für Babbels Abgang

Die meisten von ihnen waren gekommen, um, wenn schon nicht die Nachricht von der Vertragsunterzeichnung, dann zumindest ein paar Aussagen des Trainers zu hören. Doch der 39-Jährige stieg nicht aufs Podium und verschwand mit der Mannschaft bereits nach 55 Minuten.

"Ich verstehe nicht, dass von Herrn Babbel kein Wort kommt. Entweder man bekennt sich zu Hertha, oder man bekennt sich nicht!", sagte ein Vereinsmitglied ins Saalmikrofon und erntete viel Beifall.

Ein klares Bekenntnis zum Hauptstadt-Klub hat Babbel in den vergangenen Wochen stets vermieden. Zwar ließ er sich im Sommer die Hertha-Flagge als Tattoo auf den linken Oberarm stechen, doch das muss nichts heißen: Er trägt Erinnerungen von all seinen bisherigen Klubs auf der Haut.

Über die Gründe für Babbels Zögern kann nur spekuliert werden. Angeblich fordert der Europameister von 1996 mehr Investitionen in die Mannschaft, als ihm Preetz zusagen kann. Möglicherweise macht ihm die Trennung von seiner Familie, die in München lebt, zu schaffen. Vielleicht hofft Babbel aber auch auf einen besseren Job in der Bundesliga oder in England, wo er wegen seiner aktiven Zeit beim FC Liverpool und bei Blackburn Rovers einen hervorragenden Ruf genießt.

Bedenkzeit bis Januar

Ursprünglich wollte der frühere Stuttgarter Coach bis Ende November über seine Zukunft entscheiden. Jetzt bat er um zusätzliche Bedenkzeit. Diese gewährt ihm Preetz, doch das ist für den Manager gefährlich. Er wird immer mehr in die Rolle des Bittstellers gedrängt und droht am Ende dennoch ohne einen Trainer dazustehen.

Doch Preetz betonte: So lange man sich im "Überlegungsprozess" befinde, werde Babbel "nicht mit anderen Vereinen sprechen".

Babbels Arbeit in Berlin wird in der Szene hoch bewertet. Franz Beckenbauer traut dem früheren Bayern-Profi sogar das Traineramt beim Rekordmeister zu. Wenn Jupp Heynckes in zwei, drei Jahren nicht mehr zur Verfügung stehe, sei das "durchaus denkbar", sagte Bayerns Ehrenpräsident und schwärmte über den Hertha-Coach: "Der stößt mal in die Klopp-Dynastie."

Verbindlichkeiten gesenkt

Während Babbel die Fans bei der Mitgliederversammlung enttäuschte, verkündete Finanz-Geschäftsführer Ingo Schiller positive Nachrichten. In der Aufstiegssaison 2010/11 konnte der Klub seine Verbindlichkeiten um 2,6 Millionen auf 34,73 Millionen Euro senken.

Dies war allerdings nur möglich, weil ein bislang unbekannter Investor im Rahmen eines Spielerbeteiligungsmodells acht Millionen Euro in den Klub gepumpt hatte.

Markus Babbel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung