Vorzeitige Verlängerung um fünf Jahre

Sportchef Völler verlängert bis 2017 bei Bayer

SID
Freitag, 04.11.2011 | 13:20 Uhr
Rudi Völler hat seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen vorzeitig um fünf Jahre verlängert
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Live
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheffield Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak Moskau -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Das Haar von Rudi Völler ist schon seit geraumer Zeit grau, jetzt will der Sportchef bei Vizemeister Bayer Leverkusen offenbar auch alt werden. Deutschlands Fußball-Galionsfigur hat seinen Vertrag beim Werksklub vorzeitig um weitere fünf Jahre bis 30. Juni 2017 verlängert.

"Ich bin mit Unterbrechungen jetzt seit gut 15 Jahren mit Bayer Leverkusen verbunden und fühle mich hier ausgesprochen wohl. Wir haben in dieser Zeit sehr viel erreicht - aber ganz besonders im sportlichen Bereich müssen wir immer nach vorne schauen", sagte der 90-malige Nationalspieler und Weltmeister von 1990 zu seiner Vertragsunterschrift.

Der einstige Weltklasse-Stürmer (47 Länderspieltore), der ähnlich hohe Popularitätswerte bei den Fans wie Hamburgs Fußball-Idol "Uns Uwe" Seeler besitzt, ist seit Jahren das Gesicht von Bayer, die Galionsfigur.

Der gebürtige Hanauer ist der Türöffner bei Vertragsverhandlungen mit Spielern ebenso wie bei Gesprächen mit potenziellen Sponsoren. Und die Mannschaft der Rheinländer anno 2011 trägt eindeutig die Handschrift von "Rudi Nazionale", wie Völler einst von den Tifosi während seiner erfolgreichen Jahre als Torjäger des AS Rom getauft wurde.

Kurzes Trainer-Intermezzo beim AS Rom

Völler war Mitte der 1990er Jahre auf der Zielgerade seiner aktiven Karriere nochmals als Profi für die Rheinländer aufgelaufen. Später wurde er Sportchef, unterbrochen von seinem Engagement als Teamchef bei der deutschen Nationalmannschaft (2000 bis 2004). Es folgte ein kurzes Trainer-Intermezzo bei der Roma in der Serie A.

Seit Januar 2005 ist er wieder als Sportchef bei Bayer tätig, ließ sich allerdings kurz nochmals als Interims-Teamchef zur Arbeit auf der Trainerbank in Leverkusen bewegen. Diese Zeiten sind jedoch passé - Völler sieht sich ausschließlich als Sportchef.

Und der Mann, der wie kaum ein Zweiter sein Herz auf der Zunge trägt und auch schon mal vor einem Millionenpublikum die offene Diskussion mit einem Medienschaffenden wie Waldemar Hartmann von der "ARD" austrägt, will seinen Weg bei Bayer weitergehen: "Um national und international weiter eine gute Rolle spielen zu können, denken wir heute schon an die Mannschaft für die kommenden Jahre. Dies wird sicherlich wieder eine interessante und spannende Aufgabe." Zusammen mit Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser bildet Völler ein erfolgreiches Gespann.

"Wir harmonieren ganz hervorragend"

"Wir harmonieren als Team ganz hervorragend. Gemeinsam wollen wir den Verein auf hohem Niveau weiterentwickeln. Dazu zählt zweifelsfrei auch der permanent notwendige Umbau unserer Mannschaft. Denn: Wir wollen endlich wieder einen Titel nach Leverkusen holen", äußerte Holzhäuser. Der UEFA-Cup-Triumph 1988 und der DFB-Pokalsieg 1993 sind die bislang einzigen Titel der Bayer-Profifußball-Abteilung.

"Wir setzen mit Rudi Völler ganz bewusst auf Kontinuität. Wir sind davon überzeugt, dass Herr Völler Bayer 04 in enger Kooperation mit der Geschäftsführung dank seiner Erfahrung und seiner sportlichen Kompetenz auch in den kommenden Jahren entscheidend voranbringen wird", sagte der langjährige Vorstandsvorsitzende des Bayer-Konzerns, Werner Wenning, der jetzt als Vorsitzender des Gesellschafter-Ausschusses der Bayer 04 Fußball GmbH fungiert.

Und Bayer weiß, warum "Tante Käthe" so wichtig für den Klub ist und stimmt gerne in den Chor der Fans ein, die überzeugt sind, dass es in Deutschland "nur ein' Rudi Völler" gibt...

Rudi Völler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung