Fussball

Verlängert Robben? "Vielleicht bald Gespräche"

Von SPOX
Arjen Robben ist wieder am Ball, Bayerns berüchtigte Flügelzange scheint zurück zu sein
© Getty

Arjen Robben äußert sich zu möglichen Vertragsgesprächen mit dem FC Bayern. Zunächst wolle er sich auf den Fußball konzentrieren, doch er fühle sich sehr wohl beim FCB.

Der FC Bayern darf eine der wohl besten Flügelzangen im Weltfußball sein Eigen nennen: Franck Ribery und Arjen Robben. Doch Verletzungen machten dem Traum-Duo immer wieder einen Strich durch die Rechnung, lediglich 43 von 118 möglichen Pflichtspielen bestritten die beiden zusammen.

Mittlerweile ist Robben wieder fit und bekommt mehr Spielzeit, als der Niederländer es so kurz nach seiner Genesung selbst für möglich gehalten hätte. Allerdings fehlt Trainer Jupp Heynckes mit Bastian Schweinsteiger auch der Regisseur des Teams, es mangelte ohne ihn bisweilen an Kreativität.

Dem will Heynckes mit der Hereinnahme von Robben entgegenwirken. Auch wenn der 27-jährige noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist, so zeigt er sich erleichtert über das Comeback nach der laut eigener Aussage schlimmsten Verletzung seines Lebens.

AC Milan? Nein, danke!

Trotzdem fühlt sich Robben pudelwohl in München. "Ich habe das oft gesagt, es ist hier sehr familiär - anders als zum Beispiel bei Real Madrid", sagte er der "tz". "Hier arbeiten alle an einem Ort, man hat viel Kontakt zu den Leuten, auch zu den Fans."

Nicht weiter verwunderlich, dass eine nett gemeinte Offerte von Ex-Kollege Mark van Bommel, ihm Richtung Milan zu folgen, Robben kalt ließ.

"Ja, das hat er mal so gesagt. Aber ich weiß auch, dass er mit Schmerzen im Herzen den FC Bayern verlassen hat. Mark weiß also, was ich hier habe. Im Moment ist es nur der FC Bayern", so der Niederländer.

Vertragsverlängerung? "Erst mal nur Fußball"

Über eine Vertragsverlängerung möchte Robben (noch) nicht reden, der Fußball gehe vor.

"Der Verein weiß, dass ich mich sehr wohlfühle, er hat mir auch sein Vertrauen ausgesprochen", sagte er und schob nach: "Vielleicht wird in der nächsten Zeit mal gesprochen, aber erst mal möchte ich mich auf den Fußball konzentrieren."

Der Niederländer will sich nicht verbindlich zu seiner Zukunft äußern. Auf der einen Seite bleibt er ehrlich, auf der anderen lässt er viele Bayern-Fans hoffen: "Du weißt nie, was im Fußball passiert, ich will nicht zu weit in die Zukunft schauen. Die Fakten sind klar: Ich fühle mich in dieser Stadt sehr, sehr wohl."

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung