Fussball

Wolfsburg: Neue Namen auf der Einkaufsliste

Von SPOX
Markus Henriksen von Rosenborg Trondheim soll ein Kandidat in Wolfsburg sein
© Getty

Der VfL Wolfsburg ist fleißig auf der Suche nach Verstärkungen. In Gladbach steht Marc-Andre ter Stegen kurz vor der Vertragsverlängerung. Und Augsburg und Nürnberg haben zwei Spieler vom FC Zürich im Visier.

VfL Wolfsburg

Felix Magath hat bereits angekündigt, im Winter wieder auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Die großen Namen werde es allerdings eher nicht geben, erklärte der VfL-Coach. Ein Kandidat soll laut "Wolfsburger Nachrichten" Markus Henriksen von Rosenborg Trondheim sein. Der 19-jährige Mittelfeldspieler gilt als eines der größten Talente in Norwegen und will eine neue Herausforderung suchen.

"Wir planen diesen Schritt in den nächsten zwölf Monaten", sagte Henriksens Berater Lars-Petter Fosdahl den "Wolfsburger Nachrichten". Deutschland sei dabei durchaus eine Option, betont Fosdahl. Zu Kontakten mit Wolfsburg äußerte er sich allerdings nicht.

Neben Henriksen soll der VfL nach wie vor an Zlatko Junuzovic von Austria Wien interessiert sein. Den offensiven Mittelfeldspieler wollte Magath angeblich schon im Sommer in die VW-Stadt lotsen. Zudem gibt es Gerüchte aus Tschechien, wonach sich Wolfsburg um Offensivallrounder Vaclav Pilar von Viktoria Pilsen bemüht.

Und: In Portugal erklärte Mittelfeldspieler Ruben, 24, von Zweitligist FC Penafiel: "Wolfsburg ist an mir interessiert".

 

Borussia Mönchengladbach

Marc-Andre ter Stegens Vertrag in Gladbach läuft bereits bis 2014. Wie der "Kicker" berichtet, steht der Borussen-Keeper nun kurz davor, seinen Kontrakt darüber hinaus zu verlängern. Im Gegenzug würde der Verein ter Stegens Bezüge deutlich anheben.

Ebenfalls verlängert werden sollen die Verträge mit Juan Arango, Roel Brouwers und Roman Neustädter, die 2012 auslaufen.

 

 

1. FC Kaiserslautern

Dorge Kouemaha hat einige Zeit gebraucht, um in Lautern in die Gänge zu kommen. Zuletzt erzielte der Angreifer, der bis zum Saisonende vom FC Brügge ausgeliehen ist, aber wichtige Tore für die Pfälzer. Deshalb kann sich der Kameruner durchaus vorstellen, länger in Lautern zu bleiben. "Ich bin glücklich, hier zu sein. Ich hätte nichts dagegen, zu bleiben."

Der FCK besitzt auf Kouemaha eine Kaufoption. Klub-Boss Stefan Kuntz sagt zu einer möglichen Verpflichtung seines Leihstürmer: "Das ist machbar." Weniger gesprächsbereit zeigt sich Kuntz im Fall von Gil Vermouth, den angeblich Hapoel Tel Aviv im Winter gerne ausleihen würde. "Da­von weiß ich nichts. Wir brauchen jeden Spieler. Gil muss sich Stück für Stück verbessern. Momentan hat er es schwer, in die Mannschaft zu kommen."

 

FC Augsburg

Schon seit Sommer ist Zürichs Adrian Nikci der Wunschkandidat des FC Augsburg. Der 22-Jährige Flügelspieler will zum FCA, die Augsburger wollen ihn. Nur Nikcis Klub, der FC Zürich spielt nicht mit. "Wir wollten mit Adrian verlängern, was nicht geklappt hat, und geben ihn jetzt nicht einfach so her", sagt FCZ-Sportchef Fredy Bickel. Ein Ausleihgeschäft käme sowieso nicht in Frage.

Für eine ordentliche Ablösesumme (rund 700.00 Euro) wäre Zürich bereit, Nikci gehen zu lassen. Augsburg ist laut "Kicker" allerdings nicht bereit, so viel Geld auf den Tisch zu legen. "Ich will nicht pokern", sagt Bickel, "aber wir geben ihn nur zu anständigen Konditionen ab."

 

 

1. FC Nürnberg

An einem Spieler vom FC Zürich soll laut "Kicker" auch der 1. FC Nürnberg interessiert sein. Demnach ist Stürmer Ahmed Mehmedi ein Thema für einen Wechsel im kommenden Sommer.

"Er ist ein interessanter Spieler", sagt Sportvorstand Martin Bader über den 20-Jährigen, dessen Vertrag in der Schweiz noch bis 2013 läuft. Neben Nürnberg sollen allerdings auch andere ausländische Klubs interessiert sein.

Der kommende Bundesliga-Spieltag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung