Freitag, 02.12.2011

Bundesliga: Sixpack zum 15. Spieltag

Lucien Favre: Selbst dem Meistercoach voraus

Vor dem Topspiel um Platz eins spricht die Bilanz für Gladbach-Coach Lucien Favre, doch in Dortmund braucht man ohnehin kein Lob. Außerdem: Wolfsburgs Kampf gegen das eigene Gedächtnis, die Angst vor dem grillenden Rafinha und Berlins Chance auf einen unrühmlichen Rekord. Die letzten Infos zu den Spielen - inklusive Insider-Tipps von "Sky"-Kommentator Ulli Potofski.

Lucien Favres Trainerbilanz ist tatsächlich besser als die von Jürgen Klopp
© Getty
Lucien Favres Trainerbilanz ist tatsächlich besser als die von Jürgen Klopp

Mönchengladbach - Dortmund (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Klopp vs. Favre. Während alle nur von Götze und dem verletzten Reus reden, lohnt sich doch ein Blick auf die beiden Erfolgstrainer. Interessant: Favres Bilanz in 101 Spielen ist sogar einen Tick besser als Klopps (218). Der Schweizer holte mit Hertha und eben Gladbach 1,57 Punkte pro Partie. Ein sehr respektabler Wert. Meistercoach Klopp bringt es nur auf 1,54.

Die Zahl des Spiels: 1. Im Borussia-Park geht es um die Tabellenführung in der Bundesliga. Dabei kommt es übrigens zum Duell zweier der fairsten Teams der Liga. Gladbach begeht die wenigsten Fouls, Dortmund die drittwenigsten. Der BVB sieht mit großem Abstand vor der Konkurrenz die wenigsten Gelben Karten (14 in 14 Spielen). Gemeinsam sind beide in der offiziellen Fairness-Rangliste der Deutschen Fußball-Liga die Nr. - na?! - 1 natürlich.

Das Zitat des Spiels: "Arsene Wenger hat uns auch schon gelobt und uns dann einen mitgegeben. Lucien meint es ehrlich, das ist sehr nett. Aber den Beweis eines Top-Teams in Europa sollten wir irgendwann noch mal erbringen." Jürgen Klopp freut sich immer über Komplimente aus dem Munde von Konkurrenten. Immer.

Ulli Potofskis Tipp zum Spiel: "Die Frage ist: Was ist mit dem Zeh von Marco Reus? Er hätte dafür sorgen können, dass Dortmund in Mönchengladbach verliert. Doch weil Reus ausfällt, gewinnt der BVB."

Bayern - Bremen (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Mario Gomez vs. Claudio Pizarro. Es ist das Duell der beiden besten aktiven Torschützen der Bundesliga. Gomez traf bisher 114 Mal, Pizarro schon 153 Mal ins Schwarze. In dieser Saison steht es aktuell 13:11 für Gomez.

Die Zahl des Spiels: 17. Es ist fast nicht zu glauben, aber Jupp Heynckes hat von den letzten 17 Spielen gegen Bremen kein einziges gewonnen. Und: Bremen ist seit 2005 in München ungeschlagen, gewann aber auch nur eins der letzten neun Spiele gegen die Bayern. Jetzt ist die große Frage: Für wen spricht diese Statistik denn eigentlich?

Das Zitat des Spiels: "Ich sage nie, dass ein anderes Team Favorit ist. Wir haben die Qualität zu punkten. Wir sind ja keine kleinen Kinder, die in München nur ein bisschen spielen wollen." Marko Arnautovic legt den Schw... auf den Tisch.

Ulli Potofskis Tipp zum Spiel: "Franz Beckenbauer hat ja im Vorfeld gesagt: ‚ Wenn man zu dominant ist, wird man halt ein bisschen nachlässig'. Ich glaube, die Bayern werden zu ihrer Dominanz und ihrer Überlegenheit zurückfinden. Man hat ja gerade gegen Mönchengladbach gesehen, dass Bremen noch nicht konstant genug spielt. Bayern wird das Spiel dominieren und 3:0 oder 3:1 gewinnen. Aufpassen muss man nur, dass Rafinha nicht vor dem Spiel nachts auf dem Balkon was grillt. Das ist so die einzige Sorge, die ich hätte."

Freiburg - Hannover (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Standardschwächler vs. Standardkönige. Hannover erzielt über 60 Prozent seiner Tore aus ruhenden Bällen. Elf sind es an der Zahl. Das ist ein enormer Wert und Freiburg scheint da wie gerufen zu kommen, um diese Bilanz sogar noch auszubauen. Die Breisgauer sind nämlich nach Standards besonders anfällig. Neun Gegentore gab's schon, diese Zahl wird nur von Mainz, Hamburg und Köln übertroffen.

Die Zahl des Spiels: 4. Was war am 23. Oktober? Antwort: Hannover gewann 2:1 gegen die Bayern. Was passierte seither? Antwort: Hannover gewann keines der anschließenden vier Spiele. Die Trendwende muss also her. Die hat Freiburg zuletzt geschafft. Drei Spiele ungeschlagen und in den letzten fünf Spielen gab es weniger Gegentreffer als am 10.9. in München (6).

Das Zitat des Spiels: "Ich halte ehrlich gesagt nicht so viel von Statistiken. Mir reicht das Ergebnis und das drückt eigentlich schon relativ viel aus." Freiburgs Kapitän Heiko Butscher orientiert sich gerne an den ganz harten Fakten.

Ulli Potofskis Tipp zum Spiel: "Hannover wird in Freiburg große Probleme bekommen. Wenn sie so spielen wie in Lüttich, werden sie auch dort verlieren. Ich denke, dass Freiburg am Ende mit 2:1 knapp die Nase vorne haben wird. Der SC hat zuletzt ja auch nicht so schlecht gespielt. Da scheint so etwas wie Stabilität einzukehren."

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2011/2012
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
© Getty
1/6
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue.html
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=2.html
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=3.html
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
© Getty
4/6
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=4.html
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
© Getty
5/6
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=5.html
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
© Getty
6/6
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=6.html
 

Kaiserslautern - Hertha BSC (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Alle gegen Pierre-Michel Lasogga. Der FCK muss nur den bulligen Youngster ausschalten und schon steigen die Siegchancen exponential. Denn merke: Immer wenn Lasogga trifft (6 Mal), dann punktet die Hertha.

Die Zahl des Spiels: 3. Die Hertha ist kurz davor, Bundesliga-Geschichte zu schreiben. Nur, sie wird nicht sehr scharf drauf sein, die Bestmarke zu holen. Zuletzt verspielte man zweimal in Folge einen 2:0-Vorsprung und musste sich am Ende mit einem Punkt begnügen. Dreimal hat das noch keiner geschafft.

Das Zitat des Spiels: "Ich mache nie eine Pause, da müsste ich mir schon ein Bein brechen." Lauterns Christian Tiffert lässt sich von einer Mittelohrentzündung nicht aus der Bahn werfen.

Ulli Potofskis Tipp zum Spiel: "Ich glaube, dass die Lauterer, weil sie gewinnen müssen, die Partie sehr verkrampft angehen werden. Am Ende werden sie es trotzdem schaffen, vielleicht auch durch eine einzige glückliche Aktion. Das wird ein ganz enges Spiel."

Wolfsburg - Mainz (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Wolfsburg gegen das eigene Gedächnis. Vergangene Saison kassierte der VfL vor heimischem Publikum eine denkwürdige Niederlage. Nach einer halben Stunde lagen die Mainzer bereits am Boden, Wolfsburg ging 3:0 in Front. Doch die Truppe von Thomas Tuchel feierte ein furioses Comeback - Endstand 3:4!

Die Zahl des Spiels: 1. Ein einziges, mikriges, dreckiges Pünktchen trennt beide Teams vor dem 15. Spieltag. Zum gleichen Zeitpunkt waren es in der zurückliegenden Spielzeit 13! Doch da standen die Mainzer auch noch auf Rang zwei - jetzt sind es zwei Punkte Abstand auf den Relegationsplatz.

Das Zitat des Spiels: "Es ist Feuer im Training, keiner ist sich seines Platzes sicher. Jeder muss sich neu empfehlen." Wer ist sich schon in einem 36-Mann-Kader und mit Felix Magath als Trainer seines Platzes sicher, Herr Träsch?

Ulli Potofskis Tipp zum Spiel: "Wolfsburg muss in der Lage sein, das Spiel zu gewinnen, auch wenn Mainz gegen den FC Bayern grandios gespielt hat. Den Mainzern könnte die Euphorie zum Verhängnis werden. Ich tippe auf Wolfsburg."

Stuttgart - Köln (18.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Poldi vs. VfB-Abwehr. Lukas Podolski ist schlicht die Kölner Lebensversicherung. Er war an 14 von 20 FC-Treffern in der laufenden Saison direkt beteiligt, der zweitbeste Torschütze der Geißböcke hat gerade einmal drei Tore auf dem Konto (Mato Jajalo). Der VfB allerdings kann immerhin mit der viertbesten Abwehr der Liga aufwarten, die nur vom Spitzentrio Gladbach/Dortmund/Bayern unterboten wird.

Die Zahl des Spiels: 15. Satte 15 Jahre ist es her, dass Stuttgart zuletzt ein Liga-Heimspiel gegen Köln gewinnen konnte. Damals zauberte noch das magische Dreieck und der Trainer hieß Joachim Löw. Seitdem setzte es in acht Heimspielen gegen den FC fünf Pleiten und drei Unentschieden.

Das Zitat des Spiels: "So schnell ändere ich meinen Jubel nicht. Mir gefallen Fantasy-Filme und dort habe ich mir die Inspiration für diesen Jubel geholt." Martin Harnik über seine jüngsten Feier-Einlagen. Wir fordern für das nächste Mal: Die Matrix-Moves von Neo!

Ulli Potofskis Tipp zum Spiel: "Wichtige Voraussetzung dafür, dass die Kölner möglicherweise einen Punkt holen, ist, dass Podolski nicht den Bus fährt. Ich glaube, dass die Kölner unverändert sehr wankelmütig sind und das Solbakken-System noch immer nicht ganz verinnerlicht haben. Der VfB ist aus meiner Sicht der klare Favorit. Stuttgart wird das Spiel gewinnen."

Der 15. Spieltag im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.