Fussball

Großkreutz: "Sind mit München auf Augenhöhe"

Von SPOX
Dortmunds Eigengewächs Kevin Großkreutz schickt die erste verbale Kampfansage nach München
© Getty

Die Bundesliga geht in die Länderspielpause. Doch Kevin Großkreutz schickt bereits zehn Tage vor dem Topspiel in München eine erste Kampfansage an den FC Bayern. Werder will mit Toptorjäger Claudio Pizarro verlängern und Schalke könnte bei der Suche nach einem Stürmer fündig geworden sein.

Borussia Dortmund

Mit Bayern auf Augenhöhe? Dortmunds Kevin Großkreutz heizt bereits zehn Tage vor dem Topspiel gegen die Bayern die Stimmung an: "Wir sind wieder die alte Borussia. Spielen wir so wie beim 5:1 gegen Wolfsburg, stehen wir mit München auf Augenhöhe!", sagte der Mittelfeldspieler in der "Bild". Die Länderspielpause kommt dem 23-Jährigen ungelegen: "Ich würde am liebsten sofort bei den Bayern spielen. Echt schade, dass wir durch die Länderspielpause gestoppt werden..." In München ist man da standesgemäß anderer Meinung. "Wir müssen Dortmund zu Hause schlagen. Erstens, um den Abstand zu vergrößern. Und zweitens, um ein deutliches Zeichen zu setzen", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger. Derselben Ansicht ist auch Bayern-Kapitän Philipp Lahm: "Wir haben die Möglichkeit, unseren Vorsprung auf Dortmund auszubauen. Das wollen wir in zwei Wochen schaffen..."

 

FC Schalke 04

Hunter-Ersatz bereits gefunden? Die guten Leistungen von Klaas-Jan Huntelaar in dieser Saison weckten das Interesse verschiedenster Topklubs. Da der Holländer nur noch einen Vertrag bis 2013 besitzt, wäre ein Transfer im Sommer die wohl letzte Möglichkeit, eine hohe Ablösesumme zu generieren. Manager Horst Heldt scheint sich jedenfalls schon einmal nach einem potenziellen Nachfolger seines Torjägers umzuschauen und könnte sogar bereits fündig geworden sein. Nach Berichten des französischen Fernsehsenders "TF1", sollen die Knappen Interesse an Olivier Giroud vom HSC Montpellier zeigen. Der 26-Jährige ist derzeit in aller Munde, weil er in den letzten drei Partien der Lique 1 vier Tore erzielte und mit seinem Team Platz zwei in der Ligue 1 belegt. Giroud wurde zudem erstmals in den Kreis der französischen Nationalmannschaft für die kommenden Länderspiele berufen. Neben Schalke sollen auch der FC Valencia und Newcastle United um die Gunst des Rechtsfußes buhlen. Abgeneigt scheint der Franzose, dessen Vertrag noch bis 2014 läuft, nicht zu sein: "Wenn ein großer Klub Interesse zeigt, warum nicht."

 

Werder Bremen

Pizarro soll bleiben: Nach zwölf Spieltagen stehen auf seinem Konto elf Treffer. Insgesamt war Claudio Pizarro an 14 der letzten 15 Treffer direkt beteiligt. So erfolgreich war der Peruaner noch nie. Sein Vertrag läuft jedoch zum Saisonende aus und das stellt seinen Arbeitgeber vor eine besondere Aufgabe. Eine Vertragsverlängerung mit Pizarro steht ganz oben auf der Agenda der Werderander. Ein Erreichen der internationalen Plätze wäre für die Bremer daher zwingend notwendig, da so die sportliche Perspektive gegeben wäre und das nötige Kleingeld reinkäme. Sein Mitspieler Aaron Hunt setzt sich für einen Verbleib Pizarros ein: "Es wäre wichtig für die ganze Mannschaft. Er ist unser bester Stürmer, hält die Bälle, schießt die Tore. Ich würde mich sehr freuen, wenn er bleibt." Geschäftsführer Klaus Allofs hat keine Hoffnungen auf eine schnelle Entscheidung: "Es wird sich erst im Verlauf der Rückrunde klären, ob es mit Claudio weitergeht. Wenn wir sportlich erfolgreich sind, erhöht das natürlich unsere Chancen."

Alle Bundesliga-Transfers 2011/2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung