Frankreich-Star Belhanda bietet sich BVB an

Von SPOX
Sonntag, 20.11.2011 | 08:57 Uhr
Montpelliers Younes Belhanda bringt sich bei Borussia Dortmund ins Gespräch
© Imago
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit Montpellier ärgert Younes Belhanda den Scheichklub Paris Saint-Germain. Doch der Spielmacher sucht nach neuen Herausforderungen und hat konkrete Vorstellungen: Es soll der deutsche Meister Borussia Dortmund sein.

Mit dem 1:0-Erfolg beim FC Bayern München sorgt der deutsche Meister Borussia Dortmund auch international für Aufsehen. Nicht nur bei den Journalisten, sondern ganz offensichtlich auch bei den Spielern.

Erfolg macht neugierig - das trifft vor allem für Younes Belhanda zu. Der marokkanische Nationalspieler gehört zu den Stars der französischen Liga und liegt mit seinem Klub Montpellier auf Platz zwei - punktgleich mit Paris Saint-Germain, obwohl die Haupt-Städter dank der Millionen aus Katar massiv aufgerüstet haben.

Dennoch sucht Belhanda nach neuen Herausforderungen - und hat sich ganz offenbar in den BVB verguckt.

Belhanda: "England nur Träumereien"

"In Montpellier läuft es gut. Wenn wir uns für die Champions League qualifizieren, bleibe ich, auch wenn der Klub mich verkaufen will", zitiert ihn "Goal" aus der "L'Equipe".

Auf die Frage, welches Ziel der offensive Mittelfeldspieler interessant findet, antwortet Belhanda (Vertrag bis 2014) jedoch: "Die Bundesliga, ganz speziell die Borussia."

Die Premier League hingegen möge er zwar, "aber ich will mich nicht darauf fokussieren, das wären nur Träumereien".

Vier Tore, zwei Vorlagen

Dass Belhanda durchaus eine sportliche Bereicherung für die Borussia sein könnte, beweist diese Saison. Zwar fehlt ihm noch die Konstanz, dennoch sorgt er mit seinen Leistungen für Aufsehen.

Bisher zeichnete er in elf Ligaspielen für vier Tore und zwei Vorlagen verantwortlich und ist gemeinsam mit Neu-Nationalspieler Olivier Giroud der auffälligste Mann des Tabellen-Zweiten.

Olympique Lyon soll Belhanda bereits ein Angebot vorgelegt haben, aber Dortmund hätte offensichtlich bessere Karten.

Younes Belhanda im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung