Huub Stevens: "Hinter Bayern ist viel möglich"

SID
Dienstag, 04.10.2011 | 14:47 Uhr
Huub Stevens will mit Schalke nach oben, glaubt aber, dass an den Bayern kein Weg vorbei geht
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Trainer Huub Stevens rechnet sich mit Schalke 04 in dieser Saison in der Bundesliga noch einiges aus. "Hinter Bayern ist sehr viel möglich. Dabei bleibe ich", sagte der 57-Jährige im "Kicker"-Interview.

Stevens, der in der vergangenen Woche nach neun Jahren zu den Königsblauen zurückgekehrt war, ärgert sich auch nicht über die ständige Assoziation mit seinem 1997 auf Schalke gepriesenen Dogma "Die Null muss stehen" - im Gegenteil: "Dass ich als Niederländer über die Grenze komme und hier ständig mit einer auf Deutsch getätigten Aussage konfrontiert werde, das macht mich stolz. Das haben nicht viele meiner Landsleute geschafft. Ich denke, ich bin der zweite nach Rudi Carrell."

Er wisse schließlich, in welchem Zusammenhang er damals diesen Satz gesagt hatte. 1997 mussten die damaligen Eurofighter im UEFA-Cup-Halbfinale ohne Stürmer nach Teneriffa fahren.

Das Spiel endete 1:0 für Schalke. "Für mich als Trainer hatte das eine noch größere Bedeutung als der dann folgende Titelgewinn", äußerte der Erfolgstrainer.

"Schon immer die Herausforderung gesucht"

Angst, dass er mit einer verpatzten zweiten Amtszeit sein Denkmal auf Schalke beschädigen könne, hat Stevens nicht: "Ich will nicht in und von der Vergangenheit leben. Ich habe schon immer Herausforderungen gesucht."

Diese habe er bei Schalke gefunden, mit einem Kader, den er nicht selbst zusammengestellt hat. Dies sei ohnehin Sache des Vereins, betonte Stevens in diesem Zusammenhang: "Trainer bleiben in der Regel höchstens zwei, drei Jahre. Es kann daher nicht sein, dass nur die Trainer neue Spieler holen. Irgendwann sind die Trainer weg und die Spieler da."

Ein Fall, wie ihn beispielsweise Borussia Mönchengladbach während der Amtszeit von Stevens' Landsmann Dick Advocaat 2004/2005 erlebt hatte.

Schalke mit "Offensivgeist"

Dennoch könne er sich mit dem Schalker Kader "sehr gut identifizieren", versicherte Stevens. "Grundsätzlich ist der Offensivgeist eine Stärke dieser Mannschaft, die wir beibehalten wollen."

Vielleicht stand auch deshalb der offensivstarke Jose Manuel Jurado, unter Stevens' Vorgänger Ralf Rangnick wegen Defensivmängeln in der Kritik, gegen den Hamburger SV am Sonntag überraschend in der Startelf.

"Jose ist ein super Spieler, der uns viel Freude machen wird, wenn er seine Möglichkeiten ausschöpft", sagte Stevens und vertraut auf die Fähigkeiten des Spaniers. Und auch Torwart Ralf Fährmann, der gegen den HSV mehrmals unsicher wirkte, nahm der Niederländer in Schutz: "Das Gegentor zum 1:1 war nicht sein Fehler, der wurde schon vorher gemacht. Ich bin mit ihm absolut zufrieden."

Huub Stevens im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung