Fussball

Nürnbergs Simons will mit 37 zur WM

SID
Timmy Simons nahm nur bei der WM 2002 in Japan und Südkorea an einer Endrunde teil
© Getty

Nach dem Aus in der EM-Qualifikation mit der belgischen Nationalmannschaft will Routinier Timmy Simons vom 1. FC Nürnberg seine Karriere bei den Roten Teufeln fortsetzen.

Der Mittelfeldspieler, der mit den Belgiern am Dienstag durch das 1:3 in Deutschland die letzte Chance auf eine Teilnahme an der EM 2012 verspielte, hat sich die WM 2014 in Brasilien als Ziel gesetzt. Im Falle einer Teilnahme wäre er 37.

"Wenn mein Körper mitmacht, will ich unbedingt bis dahin weitermachen", sagte Simons.

"Dass wir die EM verpasst haben, ist schwer zu verkraften, aber wir müssen uns unbedingt fürs nächste Turnier qualifizieren." Simons absolvierte am Dienstag sein 88. Länderspiel, sein einziges großes Turnier war die WM 2002 in Japan und Südkorea.

Timmy Simons im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung