Nach Rot im Spiel gegen Hannover

Rummenigge fordert Freispruch für Boateng

SID
Montag, 24.10.2011 | 13:26 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge gibt dem Vierten Offiziellen die Schuld an Jerome Boatengs Platzverweis
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge von Rekordmeister Bayern München hat vom Deutschen Fußball-Bund einen Freispruch für Rotsünder Jerome Boateng gefordert.

"Warum für die gleiche Sache Christian Schulz Gelb und Boateng Rot bekommen hat, verstehen wir nicht. Das ist nicht in Ordnung. Es kann nicht sein, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wurde. Auch Boateng hätte nur Gelb bekommen müssen. (...) Es kann also nur einen Freispruch geben", sagte Rummenigge im Gespräch mit dem "Sportinformationsdienst".

Boateng war beim 1:2 (0:1) der Bayern am Sonntagabend bei Hannover 96 in der 28. Minute von Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) des Feldes verwiesen worden. Zuvor hatte er auf einen Schubser des Hannoveraners Schulz gegen Toni Kroos mit einem Stoß gegen Schulz' Brust reagiert.

Kritik am Vierten Offizielen

Rummenigge wollte Gräfe für die Entscheidung nicht kritisieren, machte jedoch dem Vierten Offiziellen Rene Kunsleben (Hamm) einen Vorwurf. "Er hat die Situation falsch eingeschätzt und schließlich auf den Schiedsrichter derart Einfluss genommen, dass der eine falsche Entscheidung traf."

Auch Hannovers Sergio Pinto, der Auslöser für die Rangelei gewesen war, wird von Rummenigge erneut scharf angegangen. Pinto habe "eine hollywoodreife Szene hingelegt. Er ist nicht berührt und nicht gefoult worden (...). Pintos Schauspielerei hat aber zu einer Rudelbildung und zwei Schubsern geführt."

"Kommen nicht von der Spur ab"

Nachhaltig beeindrucken wird die Bayern die Niederlage nicht, da ist sich Rummenigge sicher.

"Wir kommen deshalb nicht von unserer Spur ab", sagte er.

Die Bayern werden den Zweitligisten FC Ingolstadt, am Mittwoch Gegner im DFB-Pokal, nicht unterschätzen, ergänzte Rummenigge.

Hannover 96 - FC Bayern: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung