HSV-Coach Fink sprüht vor Optimismus

SID
Donnerstag, 20.10.2011 | 14:36 Uhr
HSV-Coach Thorsten Fink ist sich sicher, dass seine Mannschaft gegen Wolfsburg drei Punkte holt
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Thorsten Fink sieht seinem Debüt als Bundesliga-Trainer voller Optimismus entgegen. "Ich habe ein sehr gutes Gefühl, die Mannschaft macht einen hervorragenden Eindruck", so Fink.

"Ich sehe keine negativen Strömungen, sondern nur positive Dinge. Deshalb habe ich eine Sicherheit, dass wir dieses Spiel gewinnen", sagte der neue Coach des Hamburger SV vor dem Duell am Samstag (18.15 Uhr LIVE-TICKER und bei Sky) mit dem VfL Wolfsburg.

Dabei scheint auf dem Tabellenschlusslicht derzeit ein Heimfluch zu liegen. Seit dem 6:2 gegen den 1. FC Köln am 19. März warten die Hanseaten auf einen Sieg vor eigenem Publikum.

Doch Fink, der mit seinem Ex-Klub FC Basel zuletzt zweimal in Folge die Schweizer Meisterschaft gewonnen hat, ist vor dem Duell mit dem Tabellenzwölften siegessicher: "Irgendwann reißt jede Serie, und ich denke, dass das dieses Wochenende der Fall sein wird."

Ivo Ilicevic fällt aus

Verzichten muss Fink bei seinem Bundesliga-Debüt als Trainer auf Ivo Ilicevic, der am vergangenen Sonntag beim 2:1 in Freiburg das Siegtor erzielt hatte.

Der Stürmer erlitt einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Derweil kehrte Gökhan Töre nach muskulären Problemen ins Mannschaftstraining zurück und steht gegen Wolfsburg voraussichtlich zur Verfügung.

Thorsten Fink im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung