Nach Vertragsauflösung in Wolfsburg

Zukunft von Arne Friedrich weiter ungewiss

SID
Montag, 24.10.2011 | 11:19 Uhr
Der 82-fache Nationalspieler Arne Friedrich (r.) ist seit dem 19. September vertraglos
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der zurzeit vertragslose 82-malige Nationalspieler Arne Friedrich hält sich bei Fragen über seine sportliche Zukunft weiter bedeckt.

"Da gibt es noch keinen neuen Stand. Ich möchte ganz genau überlegen, in welche Richtung es gehen soll", sagte der 32-Jährige, der im September seinen Vertrag beim Bundesligisten VfL Wolfsburg aufgelöst hatte, im rbb-Sportplatz: "Ich nehme mir alle Zeit, die ich brauche, und werde dann entscheiden, wie es weiter geht."

Die fußballfreie Zeit scheint dem weiter an den Folgen eines Bandscheibenvorfalls leidenden Friedrich aber zu gefallen. Zuletzt machte er Urlaub in Florida und kündigte jüngst eine Kolumne für die Wochenzeitung Die Zeit an.

Professionelle Zeit mit Magath

Spekulationen, sein ehemaliger Trainer Felix Magath sei mitverantwortlich für seine Vertragsauflösung gewesen, wies der Abwehrspieler zurück. "Ich glaube, dass wir eine sehr professionelle Zeit hatten. Es ist jetzt nicht so, dass der eine oder der andere irgendwelchen Dreck hinterherschmeißen muss," sagte Friedrich.

Die Behauptung, er sei homosexuell, wies Friedrich ebenfalls zurück: "Ich bin seit zehn Jahren mit meiner Freundin zusammen und sehr glücklich", sagte er: "Das sind Dinge, mit denen lebt man einfach."

Abraten von Outing

Aber es sei "schon sehr komisch, wenn man im Internet Namen als Suchwörter eingibt und da steht dann direkt schwul dahinter".

Ähnlich wie Nationalmannschafts-Kapitän Philipp Lahm rät Friedrich homosexuellen Fußballern davon ab, sich zu outen:

"Ich glaube schon, dass es nicht einfach ist. Das würde schon auf einigen Gegenwind stoßen," sagte der Berliner.

Arne Friedrich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung