Lautern verlängert Vertrag von Trainer Kurz

SID
Dienstag, 11.10.2011 | 10:43 Uhr
Derzeit belegt der 1. FC Kaiserslautern mit Trainer Marco Kurz den 16. Tabellenplatz
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern wollen einer Trainderdiskussion vorbeugen und haben den bis zum Saisonende laufenden Vertrag mit Marco Kurz bis 30. Juni 2013 verlängert.

Der Kontrakt gilt auch für die 2. Liga. Das gab Klubchef Stefan Kuntz am Dienstag bekannt. Obwohl der viermalige deutsche Meister nach dem schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte mit lediglich fünf Punkten nach acht Spieltagen auf dem Relegationsplatz liegt, haben Kuntz und Kurz zuletzt immer wieder betont, dass sie über das Ende des bestehenden Vertrags zusammenarbeiten wollen. Kuntz will mit der Vertragsverlängerung ein Zeichen setzen und für die nötige Ruhe im Kampf um den Klassenerhalt sorgen.

Kurz arbeitet seit dem 1. Juli 2009 bei den Pfälzern. Unter der Regie des 42-Jährigen kehrte der FCK im vergangenen Jahr nach vier Jahren Abwesenheit in die Eliteklasse zurück. In der zurückliegenden Spielzeit landete der Aufsteiger überraschend auf dem siebten Platz.

Kurz soll nun den dritten Abstieg des chronisch klammen Klubs, dessen Etat bei lediglich 13,5 Millionen Euro liegt, nach 1996 und 2006 verhindern.

Diese Aufgabe wurde durch den Abgang der offensiven Leistungsträger Srdjan Lakic, Ivo Ilicevic, Erwin Hoffer und Jan Moravek im Sommer erschwert. Die Neuzugänge konnten die Abgänge bisher nicht gleichwertig ersetzen. Kuntz hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, dass der FCK drei Jahre in der Eliteklasse spielen müsse, um sich finanziell zu konsolidieren.

Marco Kurz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung