FSV Mainz 05: Adam Szalai ist zurück

Von SPOX
Mittwoch, 05.10.2011 | 12:38 Uhr
Adam Szalai vom FSV Mainz 05 kann nach seinem Kreuzbandriss wieder mit dem Ball trainieren
© Imago
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Die Rückkehr von Adam Szalai ins Mannschaftstraining des FSV Mainz 05 zeichnet sich ab. Leverkusen bietet Bernd Leno Medienberichten zufolge einen Fünfjahresvertrag. Und: Schalkes Raul muss eine Trainingspause einlegen.

1. FSV Mainz 05

 

Tolle Nachrichten für alle 05er: Adam Szalai trainiert acht Monate nach seinem Kreuzbandriss wieder mit dem Ball. "Ich habe keine Schmerzen mehr", sagte Szalai der "Bild". Die Rückkehr ins Mannschaftstraining wird allerdings noch eine Weile dauern, der Ungar absolvierte lediglich ein individuelles Training mit Ball unter Anleitung von Athletikcoach Rainer Schrey. "Es ist jetzt die Zeit, in der's bei ihm richtig juckt. Eine ganz schwere Zeit, weil's bis zum richtigen Mannschaftstraining schon noch ein Stück ist. Szalai ist noch jung, da gehen wir gar kein Risiko ein. Da muss das Band richtig gut wieder zusammengewachsen sein", gibt Teammanager Axel Schuster Auskunft. Auch Trainer Thomas Tuchel übt sich in Geduld mit seinem Angreifer: "Adams persönliches Ziel ist noch eine Kadernominierung in diesem Jahr - mir reicht es, wenn er in der Winterpause wieder voll fit wird, er uns in der Rückrunde hilft!"

 

Bayer Leverkusen

 

Die Voraussetzungen sind klar: Leverkusen will Bernd Leno fest verpflichten, der VfB Stuttgart ihn nicht abgeben. Dennoch rechnet man bei den Schwaben damit, dass sich Bayer bald beim VfB melden und ein konkretes Angebot unterbreiten wird. "Wir wollen ihn behalten", macht Bayer-Boss Wolfgang Holzhäuser in der "Bild" noch einmal klar. Zumal der 19-Jährige angeblich eine Ausstiegsklausel zum Saisonende in seinem bis 2014 datierten Vertrag bei den Stuttgartern stehen hat. Die "Stuttgarter Nachrichten" melden, dass der Werks-Klub Leno einen Fünfjahresvertrag anbieten will, als Ablösesumme stehen fünf Millionen Euro im Raum. Auch Leno hat am Wochenende erneut bekräftigt: "Ich kann mir gut vorstellen, zu bleiben." Die Zügel in der Hand halten allerdings weiterhin die Stuttgarter.

 

VfL Wolfsburg

Das Debüt von Alex Hleb wird sich wohl weiter verzögern. Der Spielmacher stieg am Dienstag planmäßig ins Mannschaftstraining ein, musste die Einheit jedoch nach weniger als einer Stunde wieder abbrechen. "Er hatte schon nach dem Aufwärmen Probleme und war nicht in der Lage, das Tempo mitzugehen", sagte Trainer Felix Magath den "Wolfsburger Nachrichten". "Ich kann keine Aussage treffen, wann Hleb wieder spielen kann, wenn er bereits beim ersten Training ausfällt." Ähnlich erging es Marco Russ, der die Sprintübungen abbrechen musste und mit bandagiertem linken Oberschenkel vom Platz schlich.

 

FC Schalke 04

Raul muss wegen anhaltender Beschwerden im Sprunggelenk eine Trainingspause einlegen. "Wir nehmen ihn einige Tage aus dem Training, um ihn für nächste Woche fit zu machen", sagte Trainer Huub Stevens. Der Tscheche Jan Moravek ist hingegen nach auskuriertem Muskelfaserriss wieder ins Mannschaftstraining der Königsblauen eingestiegen. Zudem wurde der Vertrag von Torhüter Nummers zwei, Lars Unnerstall, bis 2013 verlängert. "Wir sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden", sagte Manager Horst Heldt.

 

SC Freiburg

Die Verletztensituation bei den Breisgauern entspannt sich allmählich: Innenverteidiger Oliver Barth ist nach seiner Gehirnerschütterung, die er beim 1:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach erlitten hat, wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Dasselbe gilt für Stürmer Stefan Reisinger, der seinen Adduktorenriss auskuriert hat. Lediglich der Schweizer Abwehrspieler Beg Ferati (Knieverletzung) kann wohl erst in der nächsten Woche wieder mit dem Team trainieren.

 

1. FC Kaiserslautern

Der FCK nutzt die Länderspielpause und testet am Freitag beim Regionalligisten TuS Koblenz (Anpfiff: 17.30 Uhr), muss dabei aber auf Außenverteidiger Leon Jessen und Mittelfeldspieler Oliver Kirch verzichten. Beide Profis werden aufgrund von Verletzungen bis zum kommenden Dienstag pausieren. Im nächsten Spiel beim FC Schalke 04 am 15. Oktober sollen Jessen (Adduktorenprobleme) und Kirch (Rückenverletzung) aber wieder einsatzbereit sein.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung